Vorstellung: Wanderkarte für die Dölauer Heide

23. Februar 2014 | Rezensionen | Keine Kommentare

Die Dölauer Heide ist eines der beliebtesten Ausflugsziele der Hallenser – und das zu jeder Jahreszeit. Sie ist von der Stadt schnell erreichbar: zu Fuß, per Rad, mit dem Auto oder mit der Straßenbahn. Das 658 ha große Landschaftsschutzgebiet ist das größte Waldgebiet in Halle, sodass man sich auch am Wochenende nicht auf die Füße tritt.

Bei der richtigen Erkundung der Dölauer Heide ist natürlich eine Wanderkarte sehr hilfreich. Nun gibt es sicherlich schon zahlreiche Wanderkarten und Wanderhefte zu Halles größtem Waldgebiet. Im halleschen Stiegenbuchverlag liegt nun aber eine Übersichts- und Wanderkarte mit vielen aktuellen und historischen Details vor.

Neben den allseits bekannten Wanderwegen zeigt die vielschichtige Karte zahlreiche Einzelobjekte, die in der Dölauer Heide zu finden sind: vom Kolkturmberg bis zum Waldkater, von der Kuhbergklippe bis zu den verschiedenen Findlingen im Waldgebiet. Der Autor und Kartograph Axel Mothes hat in seiner Karte eine Vielzahl von Informationen untergebracht. Da erfährt man z.B., dass der heutige Kolkturm einen hölzernen Vorgänger (1880 bis 1921) hatte. So war mir bisher auch nicht bekannt, dass sich auf dem Parkplatz am Heidesee von 1894 bis 1927 eine Paraffinfabrik befand. Mit solchen Hinweisen bewaffnet, kann man sich also vor Ort auf Entdeckungstour machen.

Die Wanderkarte hat immerhin ein Format von 70 x 100 cm, die es im Buchhandel (Stadtinformation usw.) in gefalteter Form gibt. Beim Verlag ist auch eine plane Variante erhältlich (www.stiegenbuchverlag.de). Jede Karte ist nummeriert und handsigniert.

Das Papier ist glänzend und recht stabil, sodass die Wanderkarte auch bei Mehrfach-
Benutzung wenig Schaden nimmt. Eine brandaktuelle und detaillierte Karte, denn der 46jährige Wanderfreund Mothes hat die ganze Dölauer Heide noch einmal abgewandert. Darüber hinaus ist die ansprechende Karte mit zahlreichen historischen Fotos und Ansichtskarten illustriert. Der Frühling und die Wandersaison können also für die Hallenser und die Dölauer-Heide-Fans kommen.

Manfred Orlick

„Die Dölauer Heide – Wanderkarte“, Stiegenbuchverlag Halle/Saale 2013, 6,50 €

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben