Ein Maler-Architekt blickt auf Halle 2015

2. August 2014 | Rezensionen | Keine Kommentare

Christian Böhm (Jg. 1925) ist einer der bekanntesten Künstler der Saalestadt. Seit 1985 hat der freischaffende Architekt und Maler seine Werke in international renommierten Galerien ausgestellt. 1963 kam er nach Halle und erlebte damals noch eine halbwegs intakte Stadt, ehe dann der Verfall und der Abriss der alten Bausubstanz begannen. Immer wieder hat er diese Veränderungen, auch die Sanierung und die Neubauten nach 1990, in seinen Bildern festgehalten.
Böhm_Christian_Ein Maler-Architekt blickt auf Halle 2015
In der Galerie Mitteldeutschland ist nun ein großformatiger (50 x 60 cm) Wandkalender erschienen mit farbenfrohen Aquarellen des Künstlers, wobei die sechs Kalenderblätter (Zwei-Monats-Kalender) verschiedene Stadtansichten von Halle präsentieren. Das Jan./Febr.-Blatt zeigt eine Winterimpression an der Saale – die Bäume am Rive-Ufer und der gegenüberliegenden Peißnitz sind mit zarten Tönen angedeutet, während die Saale schon mit Eis und Schnee bedeckt ist.

Auf den beiden folgenden Kalenderblättern hat der malende Architekt Böhm seiner Phantasie freien Lauf gelassen und seine Visionen von einer möglichen Bebauung der „Spitze“ im Bild festgehalten. Einmal schweift der Blick über eine Wasserfläche mit Freitreppe zu den Blauen Türmen der Marktkirche, dann in entgegengesetzter Richtung von der Terrasse des ehemaligen Umspannwerkes hinüber zum MDR-Funkhaus und der Händelhalle.

Besonders stimmungsvoll sind die Juli/Aug.- und Sep./Okt.-Blätter mit dem Innenhof der Moritzburg und der Pauluskirche. Beide Bauwerke sind noch in Sonnenlicht getaucht, während sich darüber schon dunkle Gewitterwolken zusammenbrauen. Mit dem letzten Kalenderblatt (Nov./Dez.) wird der Betrachter noch einmal an die Saale entführt, genauer gesagt an den Mühlgraben unterhalb der Moritzburg, wo schon die ersten Anzeichen des Winters sichtbar sind.

Mit pastellenen und mitunter kräftigen Farbtönen hat Christian Böhm ausdrucksvolle Impressionen der Saalestadt eingefangen. Sie zeigen, dass das Doppeltalent Böhm den besonderen Blick für wirkungsvolle Motive hat und diese hervorragend künstlerisch umzusetzen weiß. Der Kalender in einer limitierten Auflage von 400 Exemplaren ist nur im GalerieVerlag Mitteldeutschland in der Sternstraße 8 erhältlich. Auf der Rückseite findet man außerdem einige biografische Angaben sowie historische Kurzinformationen von Thomas Deutsch zu den sechs Motiven.

Manfred Orlick

Christian Böhm: „Ein Maler-Architekt blickt auf Halle 2015“, GalerieVerlag Mitteldeutschland Halle 2014, 8 Blatt, 31,50 €

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben