Bildband vorgestellt: Die Saale aus der Luft

7. September 2014 | Rezensionen | Keine Kommentare

„Beim Fliegen hat man Röntgenaugen“, sagte schon Anne Lindbergh, Ehefrau und Kopilotin von Charles Lindbergh. „Von oben sieht alles ganz aus“ – diese Erfahrung hat wohl schon jeder einmal gemacht – von einem Aussichtsturm oder bei einem Ballonflug. Eigentlich bekannte Landschaften oder Städteansichten wirken aus der Vogelperspektive oft wie Neuland. Aus der Höhe erkennt man unverhoffte Details, darüber hinaus dokumentieren Luftbilder neben diesen gewonnenen Informationen aber auch Zusammenhänge, die am Boden nicht zu erkennen sind.
Bogner_Franz X_Die Saale aus der Luft
Der bekannte Luftbildfotograf Franz X. Bogner hat in seinem neuen Bild-Text-Band die Saale und ihre Natur- und Kulturlandschaft aus der ungewohnten Vogelperspektive im Bild festgehalten. Dabei verfolgt er den mitteldeutschen Fluss von der Quelle im Fichtelgebirge bis zur Mündung in die Elbe bei Calbe.

Die 413 Flusskilometer werden dabei in sieben Kapitel unterteilt. Den Anfang machen die „Bayerische Saale“, die noch ein idyllisches Flüsschen ist, und Hof, die bekannteste Stadt an ihrem Ufer, die im Bildband mit einigen Luftbildern vertreten sind. Anschließend verfolgt Bogner die Saale, wie sie sich mäanderförmig ihren Weg durch das Thüringer Schiefergebirge bahnt. Hier wird sie auch mehrfach angestaut. So zeigen bemerkenswerte Luftbilder z.B. die Bleichlochtalsperre. Im Thüringer Becken werden die Talsohle und damit auch die Saale langsam breiter. Hier präsentiert der Bildband u.a. Luftbildaufnahmen von Saalfeld, Rudolstadt (Schloss Heidecksburg), Kahla oder Jena.

Auf eine lange Kulturgeschichte kann das Saale-Unstrut-Weinland zurückblicken, was Luftfotos der Rudelsburg, der Ruine Saaleck, der Neuenburg und von Freyburg und Naumburg beweisen. Danach warten auf den Fotografen schon Merseburg und Halle (u.a. mit Marktplatz und Burg Giebichenstein). Der letzte Abschnitt ist der Elbe-Tiefebene gewidmet, wo Bernburg, Calbe und die Mündung in die Elbe die Highlights sind. Das Abschlusskapitel beleuchtet dann noch den Natur- und Umweltschutz im Saaletal.

Der Bildband zeigt abwechslungsreiche und meist großformatige Luftbildaufnahmen von Dörfern und Städten, von Wäldern und Flussauen, Industrieanlagen und mittelalterlichen Burgen. Sie demonstrieren die Vielfalt der Region entlang der Saale. Alle Luftbildaufnahmen sind mit einem kurzen Begleittext versehen, der auf Geschichte und Kultur des jeweiligen Motivs aufmerksam macht. Die Fotos überzeugen durch die Motivauswahl, den atmosphärischen Farbreichtum und die ausgezeichnete Druckqualität. Bei einigen Fotos zeigt sich allerdings, dass grelles Sonnenlicht nicht die idealen Lichtverhältnisse für Luftbildfotografie bietet. So erscheinen überhelle Dächer und Hausfassaden vor dunklen, schattigen Hintergründen.

Fazit: Ein bemerkenswerter Bildband und ein heißer Tipp für das bevorstehende Weihnachtsfest.

Manfred Orlick

Franz X. Bogner: „Die Saale aus der Luft – Von der Quelle bis zur Mündung“, Sutton Verlag Erfurt 2014, 24,99 €, 144 S., ISBN 978-3-95400-371-6

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben