Bildband: Hochwasser 2013 Halle/Saale

8. Dezember 2013 | Rezensionen | 1 Kommentar

Die dramatischen Bilder vom Anfang Juni 2013 sind sicher noch jedem in Erinnerung, als das Hochwasser die Stadt Halle mit voller Wucht traf. Durch die historischen Wasserstände von mehr als acht Metern verwandelten sich weite Teile der Stadt und ihre Umgebung in eine wahre Seenlandschaft.

Der Bildband „Hochwasser 2013 – Halle/Saale“ aus dem Hasenverlag erinnert noch einmal an die dramatischen Ereignisse in Halle. Mit mehr als 150 authentischen, ganzseitigen Farbfotos dokumentieren die Fotografen Maike Glöckner, Thomas Ziegler, Uwe Köhn und Thomas Meinicke sowohl die „Stadt unter Wasser“ wie auch den aufopferungsvollen Kampf der Einsatzkräfte.

Besonders die Luftbildaufnahmen zeigen noch einmal das ganze Ausmaß der Beinahe-Katastrophe. Pferderennbahn, Peißnitzinsel, Eissporthalle, Saline, Robert-Franz-Ring, Sophienhafen, Talstraße und andere Stadtbereiche waren überflutet. Besonders dramatisch war die Lage am Gimritzer Damm, der völlig durchnässt, nur mit letzter Anstrengung gehalten werden konnte. Ansonsten hätte eine Überschwemmung von Halle-Neustadt gedroht. Neben diesen Aufnahmen, die das ganze Ausmaß des Hochwassers noch einmal zeigen, waren die Fotografen auch dort vor Ort, wo viele fleißige Hände bei Sicherungsarbeiten, beim Befüllen und Verteilen der Hunderttausend Sandsäcke oder beim Aufräumen selbstlos anpackten.

Ein beeindruckender Band, der, abgesehen von einem kurzen Vorwort, ganz allein die Bilder sprechen lässt – natürlich verbunden mit der Hoffnung, in Zukunft vor so einem Jahrhundert-Hochwasser verschont zu werden oder besser geschützt zu sein.

Manfred Orlick

Thomas Meinicke (Hrsg.): „Hochwasser 2013 Halle/Saale“, Hasenverlag Halle 2013, 175 S.,
24,95 €, ISBN: 978-3-939468-96-7

Print Friendly, PDF & Email
Ein Kommentar

Kommentar schreiben