11. Hallescher ErotiCCalender 2014

10. November 2013 | Rezensionen | Keine Kommentare

Die ErotiCCalender des halleschen Fotografen Peru John sind längst schon begehrte Sammlerobjekte. Nun liegt mit der 2014-Ausgabe bereits der 11. Kalender vor, der mit zwei Neuerungen überrascht. Erstens hat Peru John fotografische Unterstützung von Selene Ensora bekommen. Die Fotografin aus Burg, die schon als Model für den Vorjahreskalender vor der Kamera stand, lieferte dieses Mal eigene Fotos zum neuen Kalender und war auch als Visagistin tätig.

Zweitens versuchten John und Ensora mit dem 2014-Kalender einen erotischen Brückenschlag zwischen drei Städten Sachsen-Anhalts: Halle, Magdeburg und Merseburg, wo die zwölf Monatsmotive entstanden. Diese Annäherung ist aber nur im Fall Merseburg gelungen, denn hier werden die Kalender im Buchhandel ebenfalls angeboten. Die Landeshauptstadt dagegen sperrt sich gegen solche Annäherungsversuche und verweigert quasi den Verkauf. Ja, die leidige Rivalität zwischen Halle und Magdeburg. Selbst bei der schönsten Sache der Welt finden HAL und MD keinen gemeinsamen Nenner – so als wären sie spinnefeinde Nebenbuhler.

Doch nun zum Kalender, der sechs HAL-Motive, vier MD-Motive und zwei MER-Motive präsentiert. In der Saalestadt bilden u.a. die Konzerthalle, das Dorint-Hotel Charlottenhof oder der Weihnachtsmarkt die erotische Kulisse für die Models, in Magdeburg sind es der Dom oder das Hundertwasserhaus, in Merseburg die Dompropstei.

Ein Teil der Bilder ist real, andere sind Montagen, die aber den Vorteil haben, dass die Models stärker in den Vordergrund rücken und dass interessante Perspektiven entstanden sind. Bis auf eine Ausnahme sind es Schwarz-Weiß-Fotos. Insgesamt fünfzehn Models wurden abgelichtet, darunter auch Selene Ensora oder die Bachelor-Kandidatin Melanie Müller. Wieso fünfzehn Models? Ganz einfach: neben den zwölf Monatsblättern gibt es noch drei zusätzliche Blätter mit Jahresplanern für die Jahre 2014 bis 2016 und einem Dank an die Förderer des Kalenders, ohne die solch ein Projekt nicht realisierbar wäre

Der großformatige ErotiCCalender 2014 (60×42 cm) ist in einer limitierten Auflage von 1.000 Stück erschienen. Für einen Preis von 15 Euro ist er im Buchhandel, in der Galeria Kaufhof, in ausgewählten Zeitschriftenläden oder beim Fotografen selbst erhältlich. Auf der Webseite www.perujohn.de kann man nicht nur die Motive des 2014-Kalenders sondern auch der Vorgänger-Ausgaben bestaunen. Wer also seine Sammlung vervollständigen will: vereinzelte ältere Kalender sind noch erhältlich.

Fazit: Eine erotische und ästhetische Begleitung durch das Jahr – mit unterschiedlichen Stadtansichten und schönen Models (und – das sei auch erwähnt – mit einer ausgezeichneten Papier- und Druckqualität).

Manfred Orlick

„11. Hallescher ErotiCCalender 2014“
Peru John und Selene Ensora, Image Fabrik e. K. Zwintschönau 2012, 9 Blatt, 15,00 €

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben