Wieder ein Haus besetzt: dieses mal in der Kardinal-Albrecht-Straße

25. November 2018 | Politik | 10 Kommentare

“Nehmt Ihr uns ein Haus, dann nehmen wir uns zwei !”- diesen Schlachtruf aus der Hasi-Szene haben unbekannte Besetzer nun offenbar ernst gemeint. Dieses mal “trifft” es ein leerstehendes Wohnhaus in der Kardinal-Albrecht-Straße. Auf Twitter meldet sich ein User, der sich “Frühlingskind” nennt: “Soli-Besetzung in der Kardinal-Albrecht-Straße in Halle. Komm , wir nehmen uns die Stadt.

Die Straße liegt im begehrten “Bebel-Viertel”, das Haus grenzt direkt an das ehemalige Thalia-Theater  und ist nicht all zu weit von dem rechtsextremen Hausprojekt in der Adam-v.Kuckhoff-Str. entfernt.

Auf einem Transparent,das am Haus hängt, ist ein Schlachtruf zu lesen: “Kaputtalismus. Erst verfallen lassen, dann luxussanieren?”

Print Friendly, PDF & Email
10 Kommentare

Kommentar schreiben