Steffi Lemke führt Sachsen-Anhalts Grüne in den Bundestagswahlkampf

13. Oktober 2012 | Politik | Keine Kommentare

Steffi Lemke ist Spitzenkandidatin des Landesverbands von Bündnis 90 / Die Grünen für die Bundestagswahl 2013. Sie erhielt 63 Ja, 8 Nein und 2 Enthaltungen auf dem Landesparteitag in Magdeburg. Die Dessauerin ist seit 2002 politische Bundesgeschäftsführerin der Partei und hat damit auch bundespolitisch eine hervorgehobene Stellung.

„Unser Land befindet sich derzeit in einer Krise, die sich zukünftig noch verschärfen wird“, sagte Lemke nach ihrer Wahl. „Schwarz-Gelb ist ein Teil des Problems. Wir wollen als Grüne eine andere Politik ermöglichen: für eine gerechte Wirtschafts- und Finanzpolitik, Bürgerbeteiligung und Transparenz. Wir treten an, den Rechtsextremismus zu bekämpfen. Wir wollen 2013 die Verantwortung übernehmen und einen neuen Politikstil etablieren. Ich freue mich, meinen Erfahrungsschatz in den Dienst grüner Politik im Bund stellen zu können“, sagt Lemke.

Der Kandidat für Platz zwei, Stephan Bischoff wurde mit 77,3 Prozent der Stimmen auf Platz zwei gewählt. Bischoff sagt: „Ich freue mich sehr über dieses Wahlergebnis. Jetzt braucht es starke GRÜNE, die für das historisch beste Wahlergebnis bei einer Bundestagswahl kämpfen – dazu möchte ich beitragen. Ich möchte Deutschland ökologischer, solidarischer und weltoffener gestalten. Nur mit uns kann die Energiewende, die Lösung der Eurokrise und eine ökologische Modernisierung unserer Wirtschaft gelingen. Der Friedensnobelpreis an die Europäische Union ist ein wichtiger Auftrag und Antrieb für meine politische Arbeit.“

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben