Sprudelnde Steuermehreinnahmen: in Halle kommt nichts an

20. Mai 2015 | Politik | 4 Kommentare

130 Millionen Euro Steuer-Mehreinnahmen erzielt Sachsen-Anhalt in diesem und im kommenden Jahr. Das sind die Ergebnisse der aktuellen Steuerschätzung.

Doch in Halle (Saale) kommt davon nichts an. Das erklärte Finanzdezernent Egbert Geier im Finanzausschuss. Demnach würden etwaige Mehreinnahmen in Halle durch Kürzungen des Landes beim Finanzausgleichsgesetz aufgefressen. „In Sachsen-Anhalt ist der Finanzausgleich so geregelt.“

Halle erhält über das FAG in diesem Jahr 187 Millionen Euro. Im vergangenen Jahr waren es noch 191 Millionen Euro.

Print Friendly, PDF & Email

Startseite Foren Sprudelnde Steuermehreinnahmen: in Halle kommt nichts an

Dieses Thema enthält 4 Antworten und 5 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  redhall vor 3 Jahre, 11 Monate.

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #153881

    130 Millionen Euro Steuer-Mehreinnahmen erzielt Sachsen-Anhalt in diesem und im kommenden Jahr. Das sind die Ergebnisse der aktuellen Steuerschätzung.
    [Der komplette Artikel: Sprudelnde Steuermehreinnahmen: in Halle kommt nichts an]

    #153882

    „Demnach würden etwaige Mehreinnahmen in Halle durch Kürzungen des Landes beim Finanzausgleichsgesetz aufgefressen.“

    Das ist leider so, wenn man jahrelang glaubt, sich auf Dauer wie ein Fördermittel-Junkie benehmen zu können und die eigene Wirtschaftskraft zu vernachlässigen, in Wahrheit also trotz aller politischer Schönfärberei ganz tief gefallen ist. Dann muss man eben erstmal die Eiger-Nordwand erklimmen. Ich bin froh, dass Wiegand wenigstens mehr Prioritäten in der Wirtschaftsansiedlung sieht.

    #153883

    Klar, das ist wie bei H4.

    #153913

    Oder eben bei der Rente… Abschmelzung halt…

    #153932

    Ich bin mir sicher, der Aufwuchs wird durch die SPD ganz solidarisch aufgeteilt 😉

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.