Parteien stellen Listenkandidaten auf: Sitte Nr.1 bei Linken, Bergner 2. bei CDU

13. April 2013 | Politik | 5 Kommentare

Die Hallenserin Petra Sitte ist am Samstag auf dem Listenparteitag in Magdeburg zur Spitzenkandidatin für die Bundestagswahl im Herbst gekürt worden. Sitte erhielt 91,4% der Stimmen. Bei der CDU wird Heike Brehmer Spitzenkandidatin. Auf Platz 2 der Landesliste steht der frühere Ministerpräsident und Direktkandidat aus Halle, Christoph Bergner. Er setzte sich mit 74 zu 24 Stimmen gegen Tino Sorge aus Magdeburg durch.

Petra Sitte

Petra Sitte ist seit 2005 Mitglied des Deutschen Bundestages und dort Sprecherin für Forschungs- und Technologiepolitik der Bundestagsfraktion. Zuvor war sie von 1990 bis 2005 Mitglied des Landtages und Vorsitzende der Landtagsfraktion. Zudem ist Petra Sitte Direktkandidatin der Linken im Bundestagswahlkreis 72. Dieser umfasst die Stadt Halle (Saale), die Gemeinde Kabelsketal, die Stadt Landsberg sowie die Gemeinde Petersberg.

Christoph Bergner sitzt seit 2002 im Bundestag. Im November 2005 wurde er zum Parlamentarischen Staatssekretär im Bundesministerium des Innern ernannt, außerdem ist er Beauftragter für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten.

Eine Überraschung gab es dagegen bei der Kandidatenaufstellung der CDU für die Europawahl. Horst Schnellhardt sitzt seit 20 Jahren im EU-Parlament, muss wohl nun aber diesen Posten räumen. Der Spitzenplatz ging stattdessen an den 33 Jahre alten Landesvorsitzenden der Jungen Union, Sven Schulze.

Print Friendly, PDF & Email
5 Kommentare

Kommentar schreiben