Saaleschule verklagt das Land auf bessere Finanzierung

18. Februar 2020 | Politik | 1 Kommentar

Seit einigen Jahren diskutieren die Schulen in freier Trägerschaft mit dem Land Sachsen-Anhalt über eine faire und auskömmliche Finanzierung. Den Anspruch hat das Oberverwaltungsgericht Magdeburg vor einigen Jahren richterlich festgestellt. Doch die Forderungen der Schulen werden nicht in gewünschtem maße erfüllt, beklagen einige Schulen in Freier Trägerschaft. Im Vorstand des Schulträgervereins der Saaleschule will man nun ein Zeichen setzen. „Die vielen Gespräche und Initiativen für freie Schulen blieben und bleiben leider ungehört“, heißt es heute in einer Erklärung des Vorstandes. „Wir sind davon überzeugt, dass wir hier für unsere Schule und unsere Interessen mit einer Klage vorgehen müssen. Die beim Verwaltungsgericht Halle eingereichte Klage richtet sich zunächst gegen den Finanzierungsbescheid für das Schuljahr 2017/18. Sobald uns das Landesschulamt die endgültigen Finanzbescheide für die folgenden Schuljahre zugestellt hat, wird die Klage entsprechend erweitert.“

Print Friendly, PDF & Email
Ein Kommentar

Kommentar schreiben