Neuer Sozial- und Bildungsdezernent wird im Oktober gewählt

3. Juni 2015 | Politik | 1 Kommentar

Die Wahl eines neuen Beigeordneten für den Geschäftsbereich Bildung und Soziales soll im Oktober im Stadtrat erfolgen. Laut Stadtverwaltung soll die Ausschreibung im Amtsblatt Ende August erfolgen. Zwei Wochen haben dann Interessenten Zeit, sich zu bewerben. Auch Amtsinhaber Tobias Kogge (CDU) kann wieder antreten. Seine aktuelle Amtszeit läuft nach sieben Jahren zum Jahresende aus.

Beigeordneter Tobias Kogge

Beigeordneter Tobias Kogge

Zum Aufgabenspektrum des Dezernenten gehören die Entwicklung zukunftsfähiger Konzepte zur Schulentwicklungsplanung, zur Kinderbetreuung und frühkindlichen Bildung; die Steuerung der sozialen Infrastruktur; die Weiterentwicklung des öffentlichen Gesundheitsdienstes sowie die Vertretung der Stadt in der Trägerversammlung des Jobcenters Halle.

Der Bewerber sollte über ein abgeschlossenes sozial- oder geisteswissenschaftliches Studium sowie eine mehrjährige Führungserfahrung im oberen Management der öffentlichen Verwaltung oder eines Unternehmens verfügen. Erwartet werden der Ausschreibung zufolge auch die Fähigkeit, strukturpolitische Ziele zu formulieren und umzusetzen; ein hohes Maß an Engagement für die bildungs-, jugend- und sozialpolitische Entwicklung der Stadt Halle (Saale); die Bereitschaft zu einer konstruktiven Zusammenarbeit mit dem Stadtrat sowie freien Trägern und Vereinen und ein zielorientierter und kooperativer Führungsstil.

In diesem Monat soll der Stadtrat die Ausschreibung beschließen.

Print Friendly, PDF & Email
Ein Kommentar

Kommentar schreiben