Merseburger Facebook-Seite kämpft gegen Ausländer

26. Januar 2014 | Politik | 7 Kommentare

Die Proteste gegen ein Asylbewerberheim im sächsischen Schneeberg haben wochenlang die Schlagzeilen beherrscht. Ähnliches droht nun auch in Merseburg, dort wurde die Internetseite „Merseburg gegen Asylanten“ ins Netz gestellt.

Screenshot: Facebook

Und schon sammeln sich die ersten Befürworter auf der öffentlich zugänglichen Facebook-Seite. Beispielsweise schreibt ein Dieter Püpke: „Wenn hier Ausländer rein kommen, steigt die Kriminalität und Diebstahlrate“. Mar Tin schreibt „mir geht das auch tierisch gegen den Strich, das Merseburg immer „bunter“ wird.“ Von Christian Schmädicke ist zu lesen: „Unsere Stadt und euch wollen wir hir nicht haben klar SCHEIß PACK.“

Und die Betreiber der Seite machen auch gleich deutlich, wen sie sich nicht wünschen: „Natürlich muss ausdrücklich gesagt werden, dass es Abschaum und Demokratie-Verfechter untersagt ist ihre dreckige Meinung HIER zu posten.“

Print Friendly, PDF & Email
7 Kommentare

Kommentar schreiben