Innenminister kritisiert Spiegel-Artikel

12. April 2013 | Politik | 1 Kommentar

Sachsen-Anhalts Innenminister Holger Stahlknecht hat am Freitag heftige Kritik am Nachrichtenmagazin Spiegel und seinem Bericht über die Stadt Halle (Saale) geübt.

Im Rahmen der Benefizgala für Behinderte im Maritim-Hotel lobte Stahlknecht Halle als weltoffene Stadt der Muse und Kunst. Das was im Spiegel zu lesen war entspreche nicht den Tatsachen, „es beschädigt sogar das Ansehen der Stadt.“ Dagegen müsse vorgegangen werden. Von den gut 250 Gästen erhielt er dabei kräftigen Applaus.

Hintergrund ist ein Artikel im Spiegel, in dem Halle als rechtsextreme Hochburg bezeichnet wird.

Artikel auf HalleSpektrum.de zum Thema:
Wird Spiegel-Bericht zum Wahlkampf-Thema?
Diaby teilt Empörung zu Spiegel-Artikel
Spiegel-Artikel: Stadtrat fordert Beschwerde beim Presserat
Der Spiegel: wie Halle rechtsradikal gemacht wird
Wie braun ist Halle?
Heftige Diskussionen um Spiegel-Beitrag zum rechtsradikalen Halle

Print Friendly, PDF & Email
Ein Kommentar

Kommentar schreiben