Impfskandal: Staatsanwaltschaft durchsucht Büroräume von Oberbürgermeister Wiegand: Akten beschlagnahmt. Vorwurf: Veruntreuung

22. Februar 2021 | Politik | 3 Kommentare

Die Staatsanwaltschaft hat heute Büros der Stadtverwaltung sowie des Oberbürgermeisters Bernd Wiegand durchsucht.

Hintergrund ist ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren gegen den OB wegen dessen vorgezogener Corona-Impfung. Der Verdacht lautet auf Veruntreuung und Unterschlaguing des Impfstoffes . Durchsucht werden außerdem die Räume des Gesundheitsamtes sowie des Impfzentrums.

Wegen der Impf-Affäre läuft außerdem ein Disziplinarverfahren gegen den Oberbürgermeister, betrieben durch das Landesverwaltungsamt.

 

Print Friendly, PDF & Email
3 Kommentare

Kommentar schreiben