Hochwasser: Stadtrat trifft sich zu Sondersitzung

20. August 2013 | Politik | 5 Kommentare

Der hallesche Stadtrat wird sich wegen der Hochwasser-Katastrophe zu einer Sondersitzung treffen. Das kündigte Oberbürgermeister Bernd Wiegand am Dienstag an. Demnach kommen die Kommunalpolitiker am 11. September um 14 Uhr zusammen. Diesen Termin habe der Stadtratsvorsitzende Harald Bartl jetzt bestätigt.

Hauptsächlich wird es in der Sitzung um den Fluthilfefond gehen, den die Bundesregierung beschlossen hatte. Bis spätestens 15. September müssen die Kommunen dafür ihre Antragsliste vorlegen. Die Stadt geht von Hochwasserschäden in Höhe von 330 Millionen Euro, darunter allein 78 Millionen bei kommunalen Hochbauten und Sportanlagen. Die Liste muss vom Stadtrat abgesegnet werden.

Doch die Lokalpolitiker wollen auch Oberbürgermeister Bernd Wiegand auch auf den Zahn fühlen. Hintergrund ist sein eigenmächtiger Baubeginn für einen neuen Damm an der Halle-Saale-Schleife.

Print Friendly, PDF & Email
5 Kommentare

Kommentar schreiben