Halle bleibt: 80.000 Unterschriften gegen Kürzungen

15. Mai 2013 | Politik | 1 Kommentar

An diesen Stimmen kommt niemand vorbei. Der Initiative „Halle bleibt“ ist es innerhalb von drei Wochen gelungen, 80.000 Unterschriften gegen Kürzungen im Hochschulbereich und insbesondere für den Erhalt der Universitätsmedizin zu sammeln.

Halle bleibt! – Dem Aufruf zum Protestmarsch am Dienstag folgten über 7000 Leute.

Die Petition zum „Erhalt einer leistungsfähigen Universität und der Universitätsmedizin Halle“ haben bereits online mehr als 50.000 Menschen unterzeichnet. Hinzu kommen 30.000 Unterschriften auf Papier bei überall in der Stadt ausgeteilten Listen. Hier kann die Petition weiter gezeichnet werden.

Am späten Mittwochnachmittag soll dann eine Demonstration gegen die Sparpolitik der Landesregierung stattfinden. Anlass ist der Besuch von Ministerpräsident Reiner Haseloff zur Internationalen Woche an der Uni. Zu den Protesten rufen der Studierendenrat, die Bildungsgewerkschaft GEW, ver.di, Jusos, Piraten, SDS.Die Linke und die Grüne Hochschulgruppe auf.

Print Friendly, PDF & Email
Ein Kommentar

Kommentar schreiben