Für Weihnachtsmarkt-Eröffnung: Wiegand „schwänzt“ Haushalts-Beratung

25. November 2014 | Politik | 8 Kommentare

Den Bereich Wirtschaft hat sich Halles Oberbürgermeister Bernd Wiegand direkt auf den Tisch gezogen. Doch bei der abschließenden Haushaltsberatung am Dienstagabend für den Etat in den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft und Immobilien fehlte er.
bernd
Dabei ging es in der Sitzung darum, wo die Stadt künftig ihre Prioritäten setzt. Während die Stadträte im Wappensaal des Stadthauses diskutierten, war Wiegand wenige Meter weiter am Weihnachtsbaum zu finden. Seine Büroleiterin Sabine Ernst vertrat ihn.

Und das sorgt für heftige Kritik bei den Stadträten, schließlich stand der Termin der Sitzung schon länger fest. „Insbesondere die Wirtschaftsförderung ist ein sehr spannendes Feld, dass im nächsten Jahr entsprechend der Bedeutung direkt dem Oberbürgermeister unterstellt ist“, kritisiert SPD-Stadtrat Eric Eigendorf. „Der kann uns allerdings heute nicht beiwohnen, weil er den Weihnachtsmarkt eröffnen muss. So geht Prioritätensetzung.“

Print Friendly, PDF & Email
8 Kommentare

Kommentar schreiben