FDP in Halle nominiert Kandidaten für die Landtagswahl 2016

27. Juni 2015 | Politik | 3 Kommentare

Im Jahr 2011 flog die FDP aus dem Landtag von Sachsen-Anhalt. Im kommenden Jahr wollen die Freien Demokraten ihr Comeback starten. Am Samstag hat die Partei ihre Direktkandidaten für die halleschen Wahlkreise zur Landtagswahl im kommenden Jahr nominiert.

Die anwesenden Mitglieder wählten für den Wahlkreis 35 (Halle I) die Geologin Dr. Kerstin Wagner (43). Der neue FDP-Landesvorsitzende Frank Sitta (36, Unternehmer) wird sich in Wahlkreis 36 (Halle II) um ein Direktmandat für den Landtag bewerben. In Wahlkreis 37 (Halle III) wird der Opernsänger Olaf Schöder (61) für die Liberalen ins Rennen gehen. Der 20-jährige Student Kilian Heinrich wurde für Wahlkreis 38 (Halle IV) nominiert.

Landes-Chef Frank Sitta kündigte nach seiner einstimmigen Wahl an, im August auch für Platz eins der Landesliste zu kandieren: „Ich freue mich riesig über den Vertrauensbeweis. Nun geht es darum, gemeinsam mit den Direktkandidaten, Parteimitgliedern und Unterstützern im ganzen Land am Wiedereinzug der Freien Demokraten in den Landtag zu arbeiten. Da diese Bemühungen einen Teamleiter brauchen, werde ich im August für Platz eins der Landesliste kandieren.“

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben