DIE LINKE fordert Schutz für Nordkreuz-Betroffene in Sachsen-Anhalt

10. Juli 2019 | Politik | 15 Kommentare

Zum Bekanntwerden einer Todesliste der rechtsextremistischen Gruppe Nordkreuz mit 25.000 Namen potentieller Mordopfer erklärt die innenpolitische Sprecherin der LINKEN Henriette Quade:

„Hinter der sogenannten Gruppe Nordkreuz steckt offenkundig nichts Geringeres als ein brandgefährliches Terrornetzwerk. Wenn so ein Netzwerk eine fünfstellige Namensliste von Feinden erstellt, die an einem Tag X gejagt und getötet werden sollen, kann eben nur noch von bedrohlichem Terror die Rede sein. Und wer solche Menschen, die Leichensäcke und Löschkalk bestellen, lediglich unter dem fragwürdigen Label „Prepper“ verbucht, trägt dazu bei, diese eklatante Gefahr zu verharmlosen.

Stahlknecht muß Bürger schützen, nicht Trafohäuschen!

Auch wenn zentrale Akteure dieses Netzwerkes in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg agieren, dürfte die Wahrscheinlichkeit gen Null tendieren, dass deren Todeslisten einen Bogen um Sachsen-Anhalt gemacht haben. Wir erwarten das Innenminister Stahlknecht dafür sorgt, dass das LKA auch hierzulande umfassend ermittelt, die betroffenen Personen informiert und in jedem dieser einzelnen Fälle eine Gefährdungsprognose erstellt wird. Diese Prognose muss ebenfalls jeweils mit angemessener Sensibilität mit den Betroffenen kommuniziert und über Schutzmaßnahmen für sie und ihre Angehörigen aufgeklärt werden. Darüber hinaus erwarten wir eine Berichterstattung im nächsten Innenausschuss.“

Print Friendly, PDF & Email

Startseite Foren DIE LINKE fordert Schutz für Nordkreuz-Betroffene in Sachsen-Anhalt

Dieses Thema enthält 15 Antworten und 6 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Riosal vor 4 Tagen, 22 Stunden.

Ansicht von 16 Beiträgen - 1 bis 16 (von insgesamt 16)
  • Autor
    Beiträge
  • #349437

    Zum Bekanntwerden einer Todesliste der rechtsextremistischen Gruppe Nordkreuz mit 25.000 Namen potentieller Mordopfer erklärt die innenpolitische Spre
    [Der komplette Artikel: DIE LINKE fordert Schutz für Nordkreuz-Betroffene in Sachsen-Anhalt]

    ¡Hay arte! ¡Hay poesía!… Debe haber cielo. ¡Hay Dios!
    Rosalía de Castro

    #349438

    Wie viele Trafohäusschen da wohl namentlich drauf stehen?

    #349439

    25.000 MENSCHEN

    #349440

    Seltsame Stille der üblichen Verdächtigen hier.

    ¡Hay arte! ¡Hay poesía!… Debe haber cielo. ¡Hay Dios!
    Rosalía de Castro

    #349441

    Liste mit vielen Namen darauf. Wieso Todesliste? Kann jemand mal einen Artikel verlinken, wo dazu konkret berichtet wird?

    #349446

    Liste mit vielen Namen darauf. Wieso Todesliste?

    Nö, keine Todesliste. Nach den Machtfantasien deiner identitären Gesinnungsbrüder sind das allenfalls Internierungslisten. Den Rest kennen wir aus den Geschichtsbüchern. Oder aus den Erzählungen unserer Großeltern.

    #349447

    Du brauchst mit deinen hohlen Anschuldigungen nicht von den hier verbreiteten Fake News ablenken.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 6 Tagen, 6 Stunden von  Porbitzer.
    #349450

    Wer bei real bestehenden Gefahren von Fake News spricht, hat in Geschichte sicher eine 5 gehabt.

    #349452

    Wer Fake News, wie „Todeslisten“ verteidigt und als reale Gefahr bezeichnet, betreibt nichts anderes bösartige Stimmungsmache, um daraus politisch Kapital zu schlagen.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 6 Tagen, 4 Stunden von  Porbitzer.
    #349454

    Lieber eine aufmerksame Stimmung als die Wiederholung der Geschichte. Vor kurzem wurde ja auch noch behauptet, die Idenditäre Bewegung sei nicht rechtsextrem.

    #349458

    Lügen werden von Linken also vorsätzlich eingesetzt, um Meinungen zu manipulieren. Angeblich sollten dafür doch immer die Anderen verantwortlich sein?! So kann man sich selbst widerlegen.

    #349459

    „betreibt nichts anderes bösartige Stimmungsmache, um daraus politisch Kapital zu schlagen.“
    Hmmm, kommt mir bekannt vor irgendwoher.
    https://www.mdr.de/sachsen-anhalt/landespolitik/diskussion-bildungsminister-wetterkarte-tagesschau-100.html
    Spaß beiseite. Ist aber jetzt schon der Bericht über etwas bösartiges dann selber bösartig? Das nenne ich mal ein kreatives Wortspiel.

    #349460

    Also erstens gibt es begriffliche keine unvorsätzliche Lüge. Zweitens ist eine Gefährdungsprognose keine Tatsache, sondern das Ergebnis einer Bewertung.

    #349469

    Bewertungen auf Grundlage von Lügen sind so viel wert, wie die Lüge an sich, nämlich nichts.

    #349474

    … log er es sich zurecht.

    #349581

    Vor einem geheimen Wort, Porbitzer, fliegt Dein ganzes verkehrtes und verlogenes Leben fort.(frei nach Novalis). Sicher war der NSU für Dich auch nur eine Faschingstruppe, die ausversehen auf Gemüsehändler angelegt hat. Und jetzt schweigt des Rechten lügnerische Brust … (frei nach Eichendorff)

    Romantische Rechtsextremistenbekämpfung, Riosal

    ¡Hay arte! ¡Hay poesía!… Debe haber cielo. ¡Hay Dios!
    Rosalía de Castro

Ansicht von 16 Beiträgen - 1 bis 16 (von insgesamt 16)

Das Thema „DIE LINKE fordert Schutz für Nordkreuz-Betroffene in Sachsen-Anhalt“ ist für neue Antworten geschlossen.