CDU Sachsen-Anhalt will Familiennachzug von Flüchtlingen für 2 Jahre aussetzen

14. Januar 2016 | Politik | 20 Kommentare

Anerkannte Asylbewerber können ihre Familien nachholen. Doch damit soll Schluss sein, fordert der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Landtag von Sachsen-Anhalt, André Schröder, und hofft damit sicherlich auch auf Pluspunkte im Zuge der bevorstehenden Landtagswahl. Er hat sich am Donnerstag einen aktuellen Eindruck von der Zentralen Anlaufstelle für Asylbewerber (ZASt) verschafft.

„Die CDU-Landtagsfraktion steht seit Monaten im Umgang mit der Flüchtlingspolitik für mehr Realitätssinn und Augenmaß. Unserer Ansicht nach wird Deutschland mit den Flüchtlingszahlen des vergangenen Jahres in diesem Jahr politisch und kulturell überfordert sein“, so Schröder.

Dringend notwendig sei laut Schröder die Auseinandersetzung mit dem Thema Familiennachzug. „Würde die bisherige Anerkennungspraxis fortgesetzt werden, ginge es möglicherweise um einen Familiennachzug von vielen Hunderttausend Menschen. Um die schutzbedürftigen Flüchtlinge auch künftig aufnehmen zu können, muss der Familiennachzug begrenzt werden“, macht Schröder deutlich. Er schlägt eine Aussetzung von zwei Jahren vor.

Gleichzeitig begrüßt die Fraktion die Absicht, in der ZASt Halberstadt die Anzahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) aufzustocken, um die Verfahren weiter zu beschleunigen.

Print Friendly, PDF & Email

Startseite Foren CDU Sachsen-Anhalt will Familiennachzug von Flüchtlingen für 2 Jahre aussetzen

Dieses Thema enthält 20 Antworten und 14 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Anonym vor 2 Jahre, 9 Monate.

Ansicht von 21 Beiträgen - 1 bis 21 (von insgesamt 21)
  • Autor
    Beiträge
  • #198911

    Anerkannte Asylbewerber können ihre Familien nachholen. Doch damit soll Schluss sein, fordert der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Landtag von Sachsen-
    [Der komplette Artikel: CDU Sachsen-Anhalt will Familiennachzug von Flüchtlingen für 2 Jahre aussetzen]

    #198912

    Jaja, die Famlilienpartei CDU, die es schafft, das Kindergeld nur kleckerweise zu erhöhen, beweist wieder Nächstenliebe in Vollendung.
    Wieviele Familienangehörigen durften den bisher nach Sachsen- Anhalt nachgeholt werden?
    Wieviele Anträge laufen den für wieviel Angehörige?
    Blablablabla blablabla.

    #198913

    Wer seine Familie nicht nachziehen lassen kann, wird wieder zurück „wandern“.

    Ich begrüße es, denn so stellt sich keine Not dar, wenn der „Familienvater“ schaut was man so bekommt und der Rest bleibt im Krieg.

    Behalten Sie bitte meine Fehler. Ich bin froh, dass Sie dieses Laster für mich übernehmen.

    #198947

    Was sind das für Menschen, die Ihre Familien in Kriegs- und Krisengebieten zurück lassen?

    #198948

    Anonym

    …fragt der allerbeste Mensch braegel!

    #198956

    Na braegel , als Ausgleich schicken wir doch unsere Kinder zum Krieg spielen hin !

    #198957

    Und was erst sind das für Menschen, die die Familien der Geflüchteten nicht nachkommen lassen wollen, sondern lieber in Kauf nehmen, dass die im Krieg verrecken?

    #198960

    Anonym

    Und was erst sind das für Menschen … ?

    Abgesehen von den „Christen“ der CDU? Reine Braegels.

    #198963

    Blablabla-redhall könnte einen Stadtrat seines Vertrauens über die Anzahl der Anträge zum Famniliennachzug befragen, Stadträte können diese Auskunft von der Stadt bekommen.

    #198965

    Also, wenn ich Berichte in den „Wahrheitsmedien“ verfolge, werden immer Familien gezeigt bzw. vorgeführt. Wenn man dem Glauben schenken darf, müsste der Prozentsatz gar nicht so hoch sein !?

    #198981

    Anonym

    der Prozentsatz gar nicht so hoch

    Das hieße ja, es gibt gar keine Grund, sich vor den vielen jungen, oft auch attraktiven Männern zu fürchten. Was bliebe da noch für den Wahlkampf?

    Weil also nicht sein kann, was nicht sein darf, wird Schrödi noch einiges aus dem (Alu)Hut zaubern. Ganze 8 Wochen lang.

    #198999

    Jetzt sollen wir ja nicht mehr Angst haben vor den jungen Leuten,
    sonder vor denen, die sich trotz jungen Alters um ihre Familien kümmern!

    Solch verdorbene Jugendliche kommen der CDU nicht ins Haus!

    #199013

    Anonym

    endlich mal wieder eine ehrliche Partei die offen erklärt, Probleme zu schaffen statt sie zu lösen.

    #199014

    Die Probleme sind da, die braucht niemand mehr schaffen

    #199111

    Nach den Wahlen wird wieder die Katze aus den Sack gelassen. Jetzt will man das dumme Volk erst einmal an der Nase herumführen.

    #199115

    Das Volk ist überwiegend dumm. Es geht nur darum, die Dummheit zu bändigen. Würden die Dummen die Oberhand bekommen, hätten wir bald ungarische oder polnische Verhältnisse.

    #199121

    Das Volk ist überwiegend dumm.

    Du bist das Volk.

    #199123

    Du bist völkischer als das Volk.

    #199156

    Das Volk ist überwiegend dumm. Es geht nur darum, die Dummheit zu bändigen. Würden die Dummen die Oberhand bekommen, hätten wir bald ungarische oder polnische Verhältnisse.

    Die Regierungen in Ungarn und Polen wurden demokratisch gewählt.
    Mit welcher Rechtfertigung bezeichnest Du die Polen oder Ungarn als dumm.

    Übrigens müssen wir uns nicht über die Medienpolitik in Polen aufregen, in Rheinland-Pfalz will die aktuelle Ministerpräsidentin den SWR dazu überreden, die AfD vom Fernsehduell zur Landtagswahl auzuladen.

    #199168

    Das Volk ist überwiegend dumm. Es geht nur darum, die Dummheit zu bändigen. Würden die Dummen die Oberhand bekommen, hätten wir bald ungarische oder polnische Verhältnisse.

    Die Regierungen in Ungarn und Polen wurden demokratisch gewählt. Mit welcher Rechtfertigung bezeichnest Du die Polen oder Ungarn als dumm.
    Übrigens müssen wir uns nicht über die Medienpolitik in Polen aufregen, in Rheinland-Pfalz will die aktuelle Ministerpräsidentin den SWR dazu überreden, die AfD vom Fernsehduell zur Landtagswahl auzuladen.

    Malu-Dreyer war ja nur eine Alternative zu Beck und der Affäre um den Nürburg Ring. Alternativen zu SPD und CDU gab es in Rheinland-Pfalz eher nicht.

    Was Polen und Ungarn tut und lässt ist nicht nur Souverän, sondern Protest gegen die europäische Union.

    Behalten Sie bitte meine Fehler. Ich bin froh, dass Sie dieses Laster für mich übernehmen.

    #199196

    Anonym

    Mit welcher Rechtfertigung bezeichnest Du die Polen oder Ungarn als dumm.

    Welche Rechtfertigung ist denn nötig, wenn man als anonymer Nutzer in einem Internetforum seine Meinung zur Politik fremder Länder und/oder Menschen abgibt? Welche Rechtfertigung verleitet dich zu hin und wieder, sagen wir mal, unpopulären Äußerungen zu fremden Ländern und Menschen?

    Unabhähngig von diesem Widerspruch in deinen Ansichten, möchte ich den Art. 5 unseres GmbH-Vertrags namens „Grundgesetz“ ins Spiel bringen. Hier vor allem Absatz 1, Satz 1.

    in Rheinland-Pfalz will die aktuelle Ministerpräsidentin den SWR dazu überreden, die AfD vom Fernsehduell zur Landtagswahl auzuladen.

    Das wär echt schade. Dann gäb es ja gar nichts zu lachen. So ein Duell soll doch auch Spaß machen!

Ansicht von 21 Beiträgen - 1 bis 21 (von insgesamt 21)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.