CDU-Parteitag in Halle: „Palastrevolution“ gescheitert. Andreas Scholtysek führt die CDU in den Kommunalwahlkampf

10. November 2018 | Politik | 40 Kommentare

In der Gaststätte „zum Mohren“ fand heute die Wahl der Kandidaten für die Kommunalwahl statt. Der Versammlung waren heftige Zwistigkeiten unter den CDU-Mitgliedern vorangegangen. Im Ortsverband Halle-Ost, einem der sechs halleschen CDU-Stadtgliederungen, hatte sich um die Parteifreunde Roland Hildebrand und Ehepaar Johannes und Andrea Menke Widerstand gegen den Fraktionsvorsitzenden Andreas Scholtysek formiert. Andrea Menke sollte – anstatt Scholtysek – auf Listenplatz 1 gehoben werden. Dies misslang. Mit einem klaren Ergebnis von 75:32 Stimmen konnte sich Scholtysek durchsetzen. Andrea Menke hatte bereits vorab erklärt, entweder Platz eins haben zu wollen, oder die Wahl nicht anzunehmen. Eigentlich unverständlich, denn auch Platz drei dürfte in der CDU bei der Kommunalwahl ein sicherer Listenplatz sein. Hildebrandt und die Eheleute Menke werden dem rechtskonservativen Flügel der CDU Halles zugeordnet – aber selbst innerhalb dessen  gelten sie aufgrund persönlicher Animositäten als umstritten. Auch das könnte das deutliche Wahlergebnis für Andreas Scholtysek erklären.

Für Stimmung sorgte der ehemalige Baudezernent Wolfgang Heinrich. Aufgrund der  verbalen Angriffe unter den Parteifreunden drohte er, die Partei zu verlassen.

Print Friendly, PDF & Email

Startseite Foren CDU-Parteitag in Halle: „Palastrevolution“ gescheitert. Andreas Scholtysek führt die CDU in den Kommunalwahlkampf

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 41)
  • Autor
    Beiträge
  • #329521

    In der Gaststätte „zum Mohren“ fand heute die Wahl der Kandidaten für die Kommunalwahl statt. Der Versammlung waren heftige Zwistigkeiten unter den CD
    [Der komplette Artikel: CDU-Parteitag in Halle: „Palastrevolution“ gescheitert. Andreas Scholtysek führt die CDU in den Kommunalwahlkampf]

    #329522

    Was wollen denn Hallen zum mit einer CDU? Noch mehr Callcenter in der Stadt? Na dann, viel Spaß.

    #329523

    Hallen zum = Hallenser

    #329524

    Warum Frau Menke, dann nicht auf Platz 3 kandidiert hat oder um Platz 2 gekämpft hat, bleibt unverständlich. Mit dem Kopf durch die Wand wird das nichts, sie hat doch als Frau alle Chancen, in der CDU einmal eine Spitzenposition einzunehmen, es haben hab nur sechs Frauen kandidiert.

    #329525

    Sind die 5 Frauen (die sechste, Fr. Menke, schied ja freiwillig aus) zumindest auch gewählt worden? Falls ja, bekamen sie sichere Listenplätze?

    #329526

    Habt die CDU so wenig Frauen @wolli oder warum haben nur sechs kandidiert?

    #329527

    @winkus
    Ich weiß nicht wieviel Frauen in Halle bei der CDU Mitglied sind. aber sicher viel weniger als Männer.
    Neben mir saßen zwei Junge Frauen, die aber nur Gäste waren. Jedenfalls haben Frauen gute Chancen auf vordere Listenplätze. Dass Frau Menke nun gerade auf den Fraktionsvorsitzenden trifft, der m.E. natürlich auf Platz 1 gehört, ist ein Ausnahmefall. Sie hätte m.E. nicht so bockbeinig sein sollen, sie hat sich damit keinen Gefallen getan. Frau Wünscher hat es richtig gemacht, sie ist im Ortsverband Süd Mitglied geworden und wurde dort wieder auf Platz 1 gesetzt. Taktik gehört eben in der Politik auch dazu.

    #329528

    Die CD nochwas hat genug zu leiden, Seehofer tritt zurück!

    #329529

    Wenn die CDU eine Frau braucht, kauft sie sich eine!

    #329530

    Wie viel kriminelle Energie muss man eigentlich haben, um solch ein Artikel zu schreiben? Weder war ich anwesend und schon gar nicht gehöre ich dem rechtskonservativen Flügel an. Noch habe ich sonst etwas mit der CDU Halle politischer Arbeit zu tun.

    #329531

    Getreu dem Spruch:
    Nach dem Essen sollst du rauchen,
    oder….

    #329544

    https://www.mz-web.de/halle-saale/interview-mit-dem-minister-und-kreis-cdu-chef-lenken-sie-ab–herr-tullner–29944526

    Hier dürfte redaktionsseitig eine Verwechslung vorliegen, in einem Interview der MZ sprach Minister Tullner über seinen CDU-„Parteifreund“, der so ähnlich klingt wie „Roland Hildebrandt“. Tullners Aussprache ist ja manchmal etwas nuschelig, und so klang das „Hildebrand“ wie „Hildebrandt“ (also ohne nachstürzenden T-Laut)

    Die Redaktion entschuldigt sich ausdrücklich für diesen Fehler.

    #329545

    Da kommt mir gleich folgendes Lied in den Sinn:
    Hildebrand und sein Sohn Hadubrand
    ritten selbander in Zorn entbrannt…

    #329559

    Das Liedgut der DDR findet auch darauf eine Antwort:

    #329566

    Ich weiß nicht, was sie damit bezwecken. Ich bin zwar CDU Mitglied, mit der politischen Arbeit der CDU Halle habe ich nichts zu tun. Ich bin einfaches Mitglied ohne Funktion. Die Unterstellung ich gehöre dem rechtskonservative Flügel der CDU an, ist eine Lüge. Es gibt keine Äußerungen meinerseits die derartiges belegen würden. Ganz im Gegenteil bekenne ich mich seit Jahren als Unterstützer des HaSi. Ich fordere sie auf, meinen Name aus dem Artikel zu entfernen, da es sich um eine Persönlichkeitsrechtsverletzung handelt und eine Falschbehauptung.

    #329579

    Wer bitte ist „sie“? Ihre Parteifreunde, Gartenfreunde, Nachbarn?

    #329586

    Das „System“ (Merkel und Magdeburg).

    #329618

    Es scheinen offenbar verschieden Hildebrandts in der CDU unterwegs zu sein: „Unterdessen hagelt es weiter Kritik an Tullner. „Ich bin erschüttert, dass der Basiswille vorsätzlich missachtet wird“, sagt Roland Hildebrandt, Mitglied des Orstverbands Halle-Ost.“
    (Quelle: https://www.mz-web.de/halle-saale/cdu-vorstand-steht-hinter-scholtyssek–fraktions-chef-auf-erstem-listenplatz-31560486)

    „„Das, was Herr Tullner angekündigt hat, ist das Ende der innerparteilichen Demokratie“, wettert CDU-Mitglied Roland Hildebrandt auf Facebook.“
    Quelle: https://www.mz-web.de/halle-saale/streit-vor-der-stadtratswahl-cdu-rebellen-schiessen-gegen-kreischef-marco-tullner-31540252

    „Sie sind doch nicht etwa beleidigt? Zumal die CDU für die Beigeordnetenwahl auf einen eigenen Kandidaten verzichtet. Halt. Das stimmt nicht. Roland Hildebrand hat das CDU-Parteibuch. Aber der ist innerparteilich ja umstritten.
    Tullner: Wir sind nicht die Kinder, die bockig sind, weil sie nicht mitspielen dürfen. “
    (Quelle: https://www.mz-web.de/halle-saale/interview-mit-dem-minister-und-kreis-cdu-chef-lenken-sie-ab–herr-tullner–29944526)

    Aber, wie zu vermuten steht, war der echte Roland Hildebrand ja nicht einmal auf der Mitgliedsversammlung der CDU am Samstag („Weder war ich anwesend und schon gar nicht gehöre ich dem rechtskonservativen Flügel an.“ (Hier, #329544)). Einen anderen Hildebrandt hat man dort aber gesehen.

    Vielleicht sollte sich zumindest einer von Euch echten Hildebrandts einen sicheren Account zulegen: @realRonaldHildebrandt

    #329619

    teu

    Unsere Bundeskanzlerin wurde in Paris mit Frau Macron angesprochen.
    Ich weiß nicht ob sie deswegen Sauer wurde, aber das Hilde brannte, kann durchaus ein christliches Ereignis gewesen sein.
    .

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 year, 4 months von teu.
    #329621

    War vielleicht ne Ballast-Revolution

    #329622

    Eine zünftige Wirtshausschlägerei hätte mehr Klärung gebracht. Hilde gegen Milzbrand gegen alle.

    #329623

    Jetzte Menkelt es aber ordentlich in der CDU Halle: https://bit.ly/2Di6upc

    #329624

    Natürlich geht es den Herrschaften nur um die Einhaltung der Landessatzung !

    Und da wundern sich einige warum in der Politik nur noch Juristen sich tummeln. Und da sind Moral u. Recht in der Neuzeit nun ja keine besonderen Artverwandten mehr.

    So macht man Wahlkampf für die Anderen, danke an die Herrschaften des Aufstandes !

    #329625

    Geht es da eigentlich auch um inhaltliche Differenzen, oder nur um Testosteron?
    Hat man wenigstens über Bildungspolitik diskutiert, oder interessiert man sich in dem Kreis nicht so dafür?

    #329650

    „Und da wundern sich einige warum in der Politik nur noch Juristen sich tummeln.“
    Und noch nicht einmal die beherrschen das turmhohe Vorschriftenwerk.

    Um was geht es eigentlich bei den Linken? Alte SED-Parteiprogramme wieder vorkramen?

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 41)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.