Bundestagswahl in Halle: die Hochburgen der Parteien

23. September 2013 | Politik | Keine Kommentare

Die CDU hat die Bundestagswahl in Halle (Saale) gewonnen und Linke sowie SPD auf die Plätze verwiesen. Doch wo liegen die Hochburgen der Parteien?

Mit 50,55% haben die Christdemokraten am Dautzsch ihr stärkstes Ergebnis eingefahren. Mehr als 40 Prozent gab es auch: Frohe Zukunft: 43,78%, Gottfried-Keller-Siedlung: 43,74%, Seeben: 45,92%, Tornau: 45,10%, Mötzlich: 49,18%, Dieselstraße: 47,04%, Reideburg: 45,91%, Büschdorf: 46,82%, Kanena/Bruckdorf: 45,55%, Damaschkestraße: 40,06%, Ammendorf / Beesen: 43,02%, Böllberg / Wörmlitz: 41,70%, Lettin: 44,56%, Kröllwitz: 44,22%, Heide-Süd: 42,65%, Nietleben: 45,79% und Dölau: 45,67%.

Die Linken sind vor allem in den Plattenbauvierteln stark. In der westlichen Neustadt erzielten sie 33,04%, südliche Neustadt 32,39%, nördliche Neustadt 32,77%, Silberhöhe 32,15% und Industriegebiet Nord 31,30%.

Die SPD konnte ihre meisten Stimmen am Landrain mit 20,78%, in Heide-Süd mit 20,75%, in Freiimfelde mit 20,53% und im Paulusviertel mit 20,16 Prozent einfahren.

Die FDP war mit 4,48% in Lettin am Stärksten, es folgen die Altstadt mit 4,48% und Kröllwitz mit 4,05%. Die Liberalen konnten also selbst in ihren Hochburgen die Fünf-Prozent-Hürde nicht knacken.

Im Paulusviertel konnten die Grünen punkten und kommen auf 17,36%, in der Altstadt kommt die Partei auf 15,58%, der Nördlichen Innenstadt auf 15,22% sowie in Giebichenstein auf 15,97%.

Die Piraten erzielten in der Altstadt mit 6,07% und der Saaleaue mit 5,48% ihre besten Ergebnisse.

Keine Chance in Halle hatte die NPD. Mit 3,78% fuhr sie in der Silberhöhe in stärkstes Ergebnis ein, in der südlichen Neustadt waren es 3,13%.

Die AfD hatte in der Saaleaue mit 7,76% ihr bestes Ergebnis. Über der Fünf-Prozent-Hürde lag sie auch im Industriegebiet Nord: 5,22%, Tornau: 6,86%, Diemitz: 6,94%, Büschdorf: 6,23%, Kanena / Bruckdorf: 5,46%, Lutherplatz: 5,37%, Silberhöhe: 5,45%, Lettin: 5,01%, Heide-Nord: 5,13% und Nietleben: 5,37%.

Die Freien Wähler holten ihr bestes Ergebnis in Kanena / Bruckdorf mit 2,65%, die MLPD in der Silberhöhe mit 0,73%, pro Deutschland am Wasserturm mit 0,53% und die ÖDP im Industriegebiet Nord mit 0,87%.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben