Abschluss der Spendenaktion für die Betroffenen des Attentats vom 9. Oktober

6. November 2019 | Politik | 1 Kommentar

Der Verein Zeit-Geschichte(n) e.V. hatte, unterstützt von der Stadt Halle (Saale) und der Stadtwerke Halle GmbH, bei der Saalesparkasse für die
Angehörigen der Ermordeten sowie für die Betroffenen des terroristischen Anschlages vom Mittwoch, 9. Oktober, ein Spendenkonto eingerichtet.

Bis Anfang November sind auf diesem Konto 13.600 Euro eingegangen. Gespendet haben viele Hallenserinnen und Hallenser aber auch zahlreiche Menschen aus ganz Deutschland. Für die damit gezeigte Anteilnahme bedankt sich der Verein und will die Spendenaktion damit abschließen.

Die weitere Verteilung der Spenden übernimmt die Außenstelle Halle des Weissen Rings e.V.

Der Verein setzt sich seit Jahren für die Opferhilfe ein, betreibt in Halle eine Anlaufstelle in der Martinstraße und ist wie folgt zu erreichen

Internet: http://halle-sachsen-anhalt.weisser-ring.de

Print Friendly, PDF & Email
Ein Kommentar

Kommentar schreiben