4 Wochen vor der Bundestagswahl: Halle verschickt Wahlbenachrichtigungen

24. August 2013 | Politik | 2 Kommentare

In vier Wochen ist Bundestagswahl. Doch um seine Stimme abgeben zu können, muss die Wahlbenachrichtigung vorgelegt werden. Und die sollte bis spätestens 1. September bei den Hallensern sein.

„Durch die Stadt Halle hat die Auflieferung der Wahlbenachrichtigungen an die Deutsche Post begonnen“, so Markus Folgner, stellvertretender Pressesprecher. Die ersten Schreiben waren am Freitag in den halleschen Briefkästen. Übrigens mit einer Neuheit. Denn statt schnöder Wahlbenachrichtigungskarten gibt es nun mit Hinweisen versehene Briefe, beispielsweise wie die Beantragung der Briefwahlunterlagen erfolgt.

Zur Bundestagswahl gibt es in Halle fast 200 Wahllokale, nur 31 davon sind barrierefrei. Etwa 193.000 Hallenser sind wahlberechtigt. Der gesamte Wahlkreis 72 – neben Halle gehören dazu auch Kabelsketal, Landsberg und Petersberg – kommt auf 220.000 wahlberechtigte Einwohner.

Print Friendly, PDF & Email
2 Kommentare

Kommentar schreiben