11 Kandidaten treten fürs Neue Forum an – Parteistatus aberkannt

14. März 2014 | Politik | 2 Kommentare

Zur Wendezeit war das Neue Forum eine der treibenden Kräfte in der DDR. In Halle (Saale) machte die Partei damals die Liste der Inoffiziellen Mitarbeiter der Stasi öffentlich.

logo_neues_forumZwar gibt es die Partei noch. Allerdings hat sie politisch so gut wie keine Kraft mehr. In großen Parlamenten ist sie gar nicht vertreten. In einigen Stadt- und Gemeinderäten hält sie noch Sitze. So auch in Halle (Saale), wo Sabine Wolff für das Neue Forum im Stadtrat sitzt.

Und auch zur kommenden Kommunalwahl will die Kleinpartei wieder antreten. Elf Personen haben sich bereits bereit erklärt, ins Rennen zu gehen. Die genaue Aufstellung für die fünf halleschen Wahlkreise findet am 25. März statt.

Besonders dramatisch: der Landeswahlausschuss erkennt das Neue Forum nicht mehr als Partei an. Das wurde in der Sitzung am Freitag entschieden. Jedoch darf sie sich als Wählergruppe an den Wahlen beteiligen.

Print Friendly, PDF & Email
2 Kommentare

Kommentar schreiben