Die Corona-Lage der Stadt – Halle ist auf einem guten Weg

30. Januar 2021 | Natur & Gesundheit | Keine Kommentare

 

Am heutigen Samstag meldet die Stadt Halle (Saale) insgesamt 60 Neuinfektionen mit dem Corona-Virus. Wenngleich dies 16 Neuinfektionen mehr sind als noch gestern, sinkt die Zahl der als aktuell infiziert geltenden Personen auf nunmehr 887. Auch die 7-Tage-Inzidenz je 100.000 Einwohner ist daher weiter gesunken und liegt nun nur noch bei 136,57.

Dennoch müssen noch immer 174 Patienten in den städtischen Krankenhäusern behandelt werden und von diesen 36 intensivmedizinisch. Die Ampel, die die Situation in den Krankenhäusern beschreibt, steht deshalb auch weiter auf gelb-rot.

Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand teilte heute außerdem mit, dass leider zwei Todesfälle aus Kliniken mit einer Corona-Infektion in Verbindung standen. “Mit einer Coronainfektion ist eine 93-jährige Frau gestorben. An einer Corona-Infektionen gestorben ist ein 88-jähriger Mann.”

Außerdem gab Wiegand die Rechercheergebnisse der zu gestern gemeldeten Neuinfektionen an. Demnach zeichne sich – wie auch in den Tagen und Wochen zuvor – das eindeutige Bild ab, dass sich die meisten Neuinfektionen derzeit im privaten Umfeld bereits infizierter Personen abspiele. So konnten etwa knapp 70 % der gestrigen Fälle diesem Bereich zugeordnet werden. Wenngleich die aktuellen Zahlen also kontinuierlich zu sinken scheinen und durchaus Anlass zur Freude geben, lautet der eindringliche Appell der Stadt auch weiterhin:

“Vermeiden Sie bitte wo immer es geht alle Kontakte und bleiben Sie zu Hause. Empfohlen wird außerdem dringend grundsätzlich FFP2-Masken zu tragen – vor allem im Nahverkehr und in Geschäften, denn medizinische Masken sind ab Montag gesetzlich vorgeschrieben!”

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben