Nur noch bis Sonntag: Sitte-Ausstellung im Kunstforum

21. Juni 2013 | Kultur | Keine Kommentare

Am Donnerstag wurde der Maler Willi Sitte beigesetzt. Eine Auswahl seiner Werke unter dem Titel „Leben mit Lust und Liebe“ ist noch bis Sonntag im Kunstforum Halle für Besucher geöffnet.

Im Mittelpunkt der Ausstellung steht sein erotisches Werk. Annähernd 80 großformatige Handzeichnungen und Grafiken aus den verschiedenen Schaffensperioden seines künstlerischen Tuns machen dabei den menschlichen Körper und die Liebe zu einem wahren Kunstereignis. Willi Sittes Werk umfasst eine Fülle von Liebesbildern, mit denen er für ein liebeserfülltes Leben plädiert hat. Einst vermerkte Sitte in einem Skizzenbuch: „Es gibt nur ein Heldentum auf der Welt: Die Welt zu sehen wie sie ist – und sie zu lieben.“
Nach der Ausstellung „Ich zeichne, also bin ich“ im Jahr 2007 ist es bereits das zweite Mal, dass sich das Kunstforum Halle mit Sittes Werk beschäftigt hat. Zweifelsohne kann man bei den nun präsentierten Arbeiten von Sinnbildern des Glücksstrebens, der Daseinsfreude und ebenso des Alterns sprechen, mit denen der Künstler Willi Sitte für eine entwickelte Sinnlichkeit und Genussfähigkeit eingetreten ist.

Die Ausstellung „Leben mit Lust und Liebe“ ist bis zum 23. Juni 2013 im Kunstforum Halle zu sehen. Die Schau ist in Zusammenarbeit mit der Willi-Sitte-Galerie in Merseburg und Willi-Sitte-Stiftung realisiert worden.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben