Leinwandhelden im Studio Halle

19. November 2012 | Kultur | Keine Kommentare

Die Kurzfilmnacht der Landeskunststiftung, die am Donnerstag, dem 22. November 2012 um 19.30 Uhr im Studio Halle zum vierten Mal stattfindet, ist bereits zu einer kleinen Tradition geworden. Unter dem Motto „wage-mutig“ präsentieren junge Filmemacher ihre aktuellen Projekte, die im Rahmen des gleichnamigen Förderprogramms entstanden sind. Die Filmnacht ist für die Regisseure und Produzenten eine wichtige Plattform, auf der sie ihre Arbeiten meist zum ersten Mal einer größeren Öffentlichkeit vorführen. Eine ganze Reihe von Premieren warten also auf ein kritisches Publikum – eine Feuertaufe für die jungen „Leinwandhelden“, die ihre Streifen danach meist auf überregionalen Festivals präsentieren. Mit dem Förderprogramm „wage-mutig“ unterstützt die Kunststiftung vor allem junge Filmemacher bei der Produktion ihrer Filme. Im Rahmen des Programms werden sowohl Drehbuchentwicklung und Produktion als auch die Teilnahme an Festivals gefördert.

In diesem Jahr warten ein Dokumentarfilm, zwei kurze Spielfilme und ein Animationsfilm auf Filmfans. Peter Bräunigs Kurzfilm „Eine Nacht in Monte Carlo“ nimmt die Kinobesucher mit auf eine Reise in die Vergangenheit eines verbitterten alten Mannes und lässt dessen Jugendtraum auf der Leinwand wahr werden. Ähnlich einsam ist der Titelheld aus Murat Haschus Animationsfilm „Pinocchios pubertäre Träume“ – von seinen Sehnsüchten (und dem anderen Geschlecht) stets durch die widerspenstige Nase getrennt. Deutlich schwermütiger kommt „Division“, Anke Trojans metaphorisch aufgeladenes Plädoyer gegen den Krieg daher. Pim Zwier schließlich macht mit seinem Dokumentarfilm „Atemberaubend“ einen fantastischen Ausflug in die zoologische Sammlung der Martin-Luther-Universität Halle und zeigt ein Stück Leben nach dem Tod: Seine Kamera porträtiert Taxidermisten und Entomologen bei der Arbeit auf der Suche nach dem perfekten Exponat.

Die Kurzfilmnacht der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt findet mit freundlicher Unterstützung der IMG Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH und des Studio Halle statt. Moderiert wird der Abend von Katerina Hagen, freie Autorin, aus Leipzig. Der Eintritt ist frei.

Wage-mutig. Lange Kurzfilmnacht der Kunststiftung
Donnerstag, 22. November 2012, 19.30 Uhr
Studio Halle, Waisenhausring 8, Ecke Kleine Brauhausstraße
Eintritt frei

Die Filme:
Atemberaubend, künstlerischer Dokumetarfilm von Pim Zwier
Eine Nacht in Monte Carlo, Kurzfilm von Peter Bräunig
Pinocchios pubertäre Träume, Animationsfilm von Murat Haschu
Division, Kurzfilm von Anke Trojan

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben