Kunstwiegen im Stadtbad: Kleine Kunstwerke auf den Karten der historischen Waage

14. November 2014 | Kultur | Keine Kommentare

Seit anderthalb Monaten funktioniert die historische Waage im Stadtbad wieder. Die Instandsetzung der Waage auf Initiative des Förderverein Zukunft Stadtbadkonnte nur durch zahlreiche Spenden finanziert werden. Die Einnahmen aus den Wiegevorgängen wird der Förderverein in Projekte zur Sanierung des Stadtbades fließen lassen.
Stadtbad Waage
Für 40 Cent kann man sich wiegen lassen und erhält anschließend sein Gewicht auf einer Karte. Und genau diese Kärtchen müssen nun nachproduziert werden. Dafür konnte der Förderverein die halleschen Künstler Torsten Illner und Helmut Stabe vom BÜRO BUCHMACHER sowie Annegret Rouél gewinnen, in ihrer Werkstatt die Vorderseiten der Wiegekarten neu zu gestalten und auf traditionelle Art zu drucken. Die Wiegekärtchen bleiben genauso groß, wie die alten und tragen die gleichen Informationen, wie zuvor auch.

Nun wird die Waage, als eine der wenigen funktionstüchtigen in Deutschland, auch zu einer KUNSTWAAGE. Mit jedem Wiegevorgang haben die sich Wiegenden die Möglichkeit ein Kunstwerk zu erhalten, da sich auf den Rückseiten der Kärtchen wechselnde Motive befinden, die gesammelt werden können. Für die Gestaltung konnten wir hallesche und regional bekannte Künstler gewinnen. Zunächst wird es fünf verschiedene Motive geben. Jeweils nach ungefähr zwei Monaten werden die nächsten fünf Motive folgen. Auch die Namen der Künstler werden auf die Kärtchen aufgedruckt und die Wiegekarten unserer Stadtbadwaage damit zu einem künstlerischen Sammelobjekt. Zum ersten Kunstwiegen wird am 19. November um 18 Uhr eingeladen.

Das Projekt wird bis jetzt unterstützt durch die Künstler: Annegret Rouél, Helmut Stabe, Torsten Illner, Sebastian Ristow, Ulrike von Hellermann, Petra Reichenbach, Rita Lass, Markus Färber, die Künstlergruppe ZYKLOP, Moritz Götze und viele andere mehr. Der Fördererein lädt zudem interessierte Künstler ein, sich an dem Projekt zu beteiligen.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben