Kinderchorfestival: Fördermittelgeber senken Zuschüsse

6. Mai 2013 | Kultur | 5 Kommentare

Wegen sinkender Zuschüsse an das Kinderchorfestival sieht sich die Jugendwerkstatt Frohe Zukunft nun einigen Problemen ausgesetzt. „Die Jugendwerkstatt muss zusehen, dass sie nicht allzu viel dazuzahlt“, sagte Sprecherin Katja Raab gegenüber HalleSpektrum.de.

So hatte das Land seine Zuschüsse für das Festival heruntergefahren. Von Lotto Sachsen-Anhalt gab es außerdem nur 8.000 Euro, beantragt dort waren 19.000 Euro. Problematisch sei, dass die Antragsabgabe ein Jahr vorher passiere, die Förderbescheide aber erst wenige Tage vor dem Festival kommen. „Da ist es schwer planbar für den Veranstalter.“ Aus diesem Grunde müsse man darauf einwirken, „dass verlässliche Finanzierungsaussagen viel eher kommen“, so Raab.

Denn kurzfristig reagieren könne man ohnehin nicht. „Die Planungen für eine solche Veranstaltung laufen ja auch schon ein halbes Jahr vorher auf Hochtouren“, erläutert Katja Raab. Dazu gehöre es, beispielsweise die Chöre einzuladen, damit diese ihre Flüge buchen können.

In diesem Jahr kamen zum Kinderchorfestival der Tölzer Knabenchor, der Kinderchor “Puzangalan” aus Taiwan, der Mädchenchor TIRANA der Nationalen Kunstschule “Jordan Misja” aus Albanien, die Gumpoldskirchener Spatzen aus Österreich, der Theater- und Konzertkinderchor aus Coburg, der Kinderchor Tutti aus Weißrussland, die „Somogyi aprók” Kindervolkstanzgruppe aus Kaposvár in Ungarn und der Stadtsingechor zu Halle sowie der Busan Metropolitan Junior Chorus aus Südkorea.

Print Friendly, PDF & Email
5 Kommentare

Kommentar schreiben