Henker gesucht: Oper Halle braucht einen Scharfrichter

15. Oktober 2013 | Kultur | 4 Kommentare

Am 30. November 2013 wird die Oper Halle erstmals wieder nach über 80 Jahren die 1917 uraufgeführte Oper „Schahrazade“ des von den Nationalsozialisten verfemten Komponisten Bernhard Sekles zur Aufführung bringen.

Oper Halle

Eine wichtige, wenn auch stumme Rolle in der Handlung dieser Oper, die auf der bekannten Märchenerzählung „Tausendundeine Nacht“ basiert, spielt der Henker des Kalifen Schahryar, denn der Kalif verbringt regelmäßig seine Nächte mit jungen Damen des Landes, um sie am folgenden Tag hinrichten zu lassen.

Für die Rolle dieses Scharfrichters sucht die Oper Halle noch einen geeigneten Darsteller, der neben einer Körpergröße von ca. 2 Metern und einem sportlich durchtrainierten Körperbau auch dazu bereit sein sollte, mit freiem Oberkörper auf der Bühne zu agieren.

Für Interessenten besteht am Dienstag, 5. November die Möglichkeit sich dem Regieteam um Opernintendant Axel Köhler auf der Bühne des Opernhauses vorzustellen. Treffpunkt für dieses Casting ist um 16.00 Uhr am Bühneneingang der Oper (Universitätsring 24). Bewerber melden sich bitte zu diesem Casting unter der Telefonnummer 0345/5110-100 an.

Print Friendly, PDF & Email
4 Kommentare

Kommentar schreiben