Hallenserin gewinnt ostdeutschen Violinen-Wettbewerb

16. November 2014 | Kultur | Keine Kommentare

Vor zwei Jahren reichte es nur zu Platz 4. Doch bei der 8. Auflage des Violin-Förderwettbewerb der Ostdeutschen Sparkassenstiftung gewinnt Johanna Müller aus Halle (Saale) den ersten Platz.

Die 16-Jährige setzte sich im Anhaltischen Wettbewerb gegen ihre Konkurrenten durch. Ebenfalls einen Preis erhielt die 14-jährige Charlotte Thiele aus Dresden. Die beiden Mädchen dürfen sich nun jeweils eine Meistergeige aus einem Pool von 15 Instrumenten aussuchen und damit zwei Jahre spielen. Außerdem haben beide die Chance, als Solist mit der Anhaltischen Philharmonie aufzutreten. Dieser Sonderpreis wird vom Anhaltischen Theater Dessau gestiftet.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben