Händelhalle: Finanzausschuss vertagt Vergabe-Entscheidung

16. April 2013 | Kultur | Keine Kommentare

Die geplante Neuvergabe der Händelhalle in Halle (Saale) ist vorerst gescheitert. Der Finanzausschuss hat die Beschlussvorlage der Stadtverwaltung auf kommenden Monat vertagt.

Grund: die Stadtverwaltung hat die Bieter-Protokolle nicht vorgelegt. Dabei gab es von Seiten der des Interessenten event-net deutliche Kritik, so seien die in der Vorlage genannten Zahlen nicht identisch mit denen des letzten Angebots, sondern finanziell schlechter gerechnet.

Eine von der Stadtverwaltung beauftragte Jury hatte mit Matthias Winkler und Ulf Herden die Konkurrenten Schramms favorisiert. Mit im Rennen ist neben event-net außerdem die Halle-Messe. Rudenz Schramm von event-net hatte aber bereits mit einer Klage gegen das Bieterverfahren gedroht, sollte er nicht zum Zuge kommen.

Weiterführende Artikel:
Betreibt Halle die Händelhalle vorerst selbst?
Händelhalle: droht Klage um Vergabe?

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben