9. Nationaler Aktionstag für die Erhaltung schriftlichen Kulturgutes

16. Oktober 2013 | Kultur | Keine Kommentare

Das Stadtmuseum Halle und das Stadtarchiv Halle zeigen bis zum Sonntag, dem 20. Oktober 2013, den Besuchern des Stadtmuseums, Große Märkerstraße 10, eine Vitrinenschau anlässlich des 9. Nationalen Aktionstages für die Erhaltung schriftlichen Kulturgutes.

Jedes Jahr findet – in Erinnerung an den Brand der Herzogin Anna Amalia Bibliothek Weimar am 2. September 2004 – dieser Aktionstag statt. In diesem Jahr wird der Aktionstag, der die Öffentlichkeit für die Gefährdung des kulturellen Schrifterbes sensibilisieren soll, am Samstag, dem 19. Oktober, begangen.

Gezeigt werden Objekte, die Formen von Schriftlichkeit enthalten. Den Besucher erwarten Erb- und Lehntafeln aus der Mitte des 17. bis Mitte des 18. Jahrhunderts, auf denen die Besitzrechte an den Solebrunnen der Stadt auf Wachs niedergeschrieben wurden. In Halle wurden diese Tafeln durch die hallesche Pfännerschaft auch nach dem späten Mittelalter verwendet, da die Tafeln resistenter gegenüber der Salzluft waren als Pergament oder Papier. Eines dieser erhaltenen Wachstafelbücher konnte mit Hilfe der Förderung der Koordinierungsstelle für die Erhaltung des schriftlichen Kulturguts restauriert werden. Das restaurierte Wachstafelbuch wie auch Beispiele der noch nicht restaurierten Lehntafeln und Informationen rund um die Lehntafeln findet der Besucher im Stadtmuseum

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben