Strategien zur Vermeidung eines Bibliothekssterbens notwendig

2. September 2018 | Bildung und Wissenschaft | 10 Kommentare

In der Landtagsdebatte um die Zukunft der Bibliotheken im Land erklärte der kulturpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion von Sachsen-Anhalt, Andreas Schumann:

„Wir müssen alle gemeinsam dafür sorgen, dass die Struktur und das Netz unserer Bibliotheken auch in der Fläche unseres Landes erhalten bleiben. Gerade kleine kommunale Bibliotheken verdienen unsere Unterstützung, um eine Entwicklung zu vermeiden, bei der nur noch durch Fahrbibliotheken dem Interesse der Bürger auf dem Land entsprochen werden kann.

Wir werden in Reaktion auf die Antwort der Landesregierung auf die Große Anfrage der Opposition ein Fachgespräch zur Thematik initiieren. Dabei soll der Fokus eben auf den Kampf gegen ein Bibliothekssterben gelegt und gemeinsame Strategien aller politischen Ebenen entwickelt werden.“

Angela Gorr, bildungspolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion ergänzt: „Bibliotheken sind ein Standortfaktor für Bildung und lebenslanges Lernen. Als sozialen Begegnungsort müssen wir sie ebenfalls stärken.“

Quelle: CDU-Landtagsfraktion

Print Friendly, PDF & Email

Startseite Foren Strategien zur Vermeidung eines Bibliothekssterbens notwendig

Dieses Thema enthält 10 Antworten und 7 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  farbspektrum vor 2 Monate.

Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Autor
    Beiträge
  • #323324

    In der Landtagsdebatte um die Zukunft der Bibliotheken im Land erklärte der kulturpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion von Sachsen-Anhalt, And
    [Der komplette Artikel: Strategien zur Vermeidung eines Bibliothekssterbens notwendig]

    salzig ist das Meer, salzig ist der Fluss, salzig sind die Tränen, Salz ist in der Luft

    #323325

    Ich fasse mal meinen Eindruck zu dieser Problematik wie folgt zusammen:
    Alle sind ratlos.

    #323326

    So ist das!

    salzig ist das Meer, salzig ist der Fluss, salzig sind die Tränen, Salz ist in der Luft

    #323327

    Ja, bitte, CDU jammert? Hat sie nicht die Regierungsverantwortung und damit Möglichkeiten, die ommunen entsprechend für diese freiwilligen Aufgaben auszustatten?

    #323328

    Viel reden und nichts sagen – wie immer. Schade!

    #323338

    die Abkürzung dafür heißt NATO:

    No Action, Talk Only

    #323425

    In den Jahren 2004 -2007 fanden in Sachsen-Anhalt 3 Bibliothekskonferenzen statt, auf denen die Zukunft der öffentlichen Bibliotheken besprochen wurde. Das viele Papier, das da bedruckt wurde, sollten sich die heute agierenden Kulturpolitiker mal durchlesen.

    #323591

    Jaja, und die Totsparminister Bullerjahn und Dorgerloh haben das auch so nicht gelesen, weil sind ja alles nur freiwillige Aufgaben…

    „Und wozu braucht man bitte schon noch Bibliotheken, wenn man alles digital aus dem Internet bekommen kann…“

    #323594

    Ich bin ja dafür, künftig in Bibliotheken e-books zu verleihen. Nach Ablauf der Leihfrist löscht sich das e-book von allen. Dann kommen die Leute bestimmt gerne zum Ausleihen in die Bibliothek und haben sicher auch keine Probleme mit verpassten Rückgabeterminen.

    #323661

    Vielleicht sollte man das Internet lahm legen?

    #323662

    E-Books gibt es in der Stadtbibliothek längst.

Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.