Partielle Sonnenfinsternis in Halle am 10. Juni

8. Juni 2021 | Bildung und Wissenschaft | 1 Kommentar

Am 10. Juni können wir in Deutschland eine partielle Sonnenfinsternis beobachten. Der Mond schiebt sich vor die Sonne und deckt sie dabei teilweise ab. Allerdings ist die Verfinsterung mit 12% nur partiell, man wird sie also nicht ohne Hilfsmittel bemerken können. Die Sternwarte Halle-Kanena gibt jedoch Tips, wie es trotzdem geht. Und rät: Keinesfalls versuchen, mit den Augen oder technisch unzureichendem Schutzvorkehrungen in die Sonne sehen ! Einfacher Tip: Bastzeln Sie sich eine Lochkamera!

Was wird man in Halle von der Sonnenfinsternis sehen können?

Zeit Ereignis
11:34 erster Kontakt (Beginn der Finsternis)
12:34 Maximale Bedeckung
13:38 letzter Kontakt (Ende der Finsternis)

Bei der Finsternis am 10. Juni handelt es sich um eine ringförmige Sonnenfinsternis. Der Mond schiebt sich vor die Sonne, kann sie jedoch nicht komplett abdecken, der sich gerade in einem erdfernen Punkt auf seiner Bahn befindet. Es bleibt ein Sonnenring sichtbar. Jedoch müssten wir nach Kanada, Grönland oder in die Arktis reisen, um den Mond zentral vor der Sonne sehen zu können.

In Halle (Saale) wird der Mond während der maximalen Verfinsterung um 12:34 Uhr nur etwa 12% der Sonnenscheibe bedecken. Vom ersten Kontakt des Mondes um 11:34 Uhr bis zu seinem Austritt 13:37 Uhr vergehen dabei über zwei Stunden. So haben wir genug Zeit, um während der Mittagspause einen kurzen Blick zur Sonne werfen zu können.

Mehr Infos: Sternwarte Kanena, Sonnenfinsternis

Wie kann man eine Sonnenfinsternis gefahrlos beobachten?

Für die Beobachtung der Sonne benötigt man eine spezielle Ausrüstung. Eine Sonnenfinsternisbrille ist hierbei schon für wenige Euro zu haben. Doch es gibt noch weitere Beobachtungsmöglichkeiten.

  • Lochkamera kann sehr leicht selbst hergestellt werden. Dazu benötigt man nicht viel mehr als einen Karton oder eine leere Milchpackung.
  • Sonnenfinsternisbrille ist eine einfache und sichere Methode zu Sonnenbeobachtung.
  • Sonnenteleskope bzw. Teleskope, die mit einem entsprechenden Schutzfilter ausgestattet sind, erlauben eine detailreichere Sicht auf die Sonne und verschiedene Oberflächenerscheinungen, wie Sonnenflecken oder Materieauswürfe.
  • Einige Teleskope eignen sich auch zum Abbilden der Sonne auf einen Projektionsschirm.

(Info: Sternwarte Kanena)

Print Friendly, PDF & Email
Ein Kommentar

Kommentar schreiben