Oberbürgermeister eröffnet erste Bildungskonferenz der Stadt Halle (Saale)

12. November 2018 | Bildung und Wissenschaft | 1 Kommentar
Die Zukunft der halleschen Bildungslandschaft ist Leitthema der ersten Bildungskonferenz der Stadt, die am Montag, 12. November 2018, in der Georg-Friedrich-Händel-
Halle, Salzgrafenplatz 1, durchgeführt wird. Rund 150 Vertreter verschiedener Bildungsinstitutionen, Interessenvertretungen, aus Politik und Verwaltung diskutieren gemeinsam Perspektiven und strategische Zielstellungen für Bildung in der Stadt. Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand wird die Veranstaltung eröffnen. Die Beigeordnete für Bildung und Soziales, Katharina Brederlow, stellt einen in der Vergangenheit erarbeiteten Entwurf eines Bildungsleitbildes Halle (Saale) erstmals
vor. Die Veranstaltung wird im Rahmen des Programms „Bildung integriert“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds
gefördert.

Auf diesen Seiten teilt die Stadt Halle mit: Die Aufgabe des Kommunalen Bildungsmanagements ist die Koordinierung einer systematischen und kontinuierlichen Zusammenarbeit von Stadtverwaltung, Kommunalpolitik, Bildungsträgern und -einrichtungen und vielen weiteren Partnern. Auf diesem Weg sollen für alle Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt Halle (Saale) innerhalb ihrer lebenslangen Bildungsbiografie die jeweils passenden Bildungsangebote zur Verfügung gestellt sowie ein gleichberechtigter Zugang zu diesen ermöglicht werden. Kernelemente dieses Vorhabens sind:

  • das Bildungsmanagement
  • das Bildungsmonitoring
  • das Bildungsleitbild Halle (Saale)

Die Bildungslandschaft Halle (Saale) ist vielfältig, hochfrequentiert und bietet für alle Lebensphasen umfangreiche Angebote – von der frühkindlichen Bildung über Schule, Ausbildung, Studium, Weiterbildung bis hin zur Seniorenbildung. Gleichzeitig muss sich Bildung in Halle (Saale) beständig weiterentwickeln, um auf globale und regionale Herausforderungen wie bspw. Digitalisierung und demografischen Wandel die passenden Antworten zu finden.

Print Friendly, PDF & Email
Ein Kommentar

Kommentar schreiben