Neues Gymnasium und neue IGS: alles im Zeitplan

7. April 2015 | Bildung und Wissenschaft | Keine Kommentare

Zum neuen Schuljahr im Sommer gehen in Halle (Saale) gleich zwei neue Schulen an den Start. Am Hallmarkt in der Oleariusstraße entsteht das neue Gymnasium, in der Rigaer Straße in der Südstadt eine neue Integrierte Gesamtschule (IGS).

Es sei alles im Zeitplan, informierte Torsten Klieme, Leiter des Landesschulamts, am Dienstag den Bildungsausschuss. Demnach seien pro neue Schule, die jährlich von der fünften Klasse an aufgebaut werden, zunächst jeweils 6 Mitarbeiter geplant. Die Lehrerstellen seien bereits aus internen Bewerbungen besetzt worden. In der kommenden Woche solle dann die öffentliche Stelle für die Schulleiterposten erfolgen.

Das neue Gymnasium in der Oleariusstraße wird in dem derzeit von der Gutjahr-Berufsschule genutzten Gebäude untergebracht. Diese wiederum zieht in die ehemalige Schule des DVZ nach Halle-Neustadt. Das Gebäude wird vor dem Schulstart für 50.000 Euro hergerichtet. Mittelfristig soll das Gymnasium wachsen. Dann muss auch die Dreyhaupt-Berufsschule aus dem Komplex ausziehen, sie kommt in den Carl-Schorlemmer-Ring. Bislang hat der Schulkomplex am Hallmarkt keine Turnhalle, die neuen Schüler sollen deshalb die des Georg-Cantor-Gymnasiums mitnutzen. Die Stadt hofft aber auf einen Neubau am Steg aus Fluthilfe-Mitteln.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben