Halle holt immer mehr Schulschwänzer zu Hause ab

21. Januar 2013 | Bildung und Wissenschaft | Keine Kommentare

Für sogenannte Schulverweigerer und deren Eltern werden die Zeiten in Halle (Saale) schwieriger.

Wie die Stadtverwaltung mitteilte, wurden im vergangenen Jahr 41 Jungen und Mädchen vom Ordnungsamt zu Hause abgeholt und zur Schule gebracht. Das ist ein deutlicher Anstieg, denn im Jahr 2011 gab es nur acht sogenannte Zuführungen. 2012 wurde in 32 Fällen ein Zwangsgeld von 250 Euro erteilt gegenüber 20 Fällen im Jahr davor. Daneben wurden 110 (+40) Ordnungsverfügungen und 345 (+65) Anhörungen verschickt. Die Zahl der Ordnungswidrigkeitsanzeigen sank dagegen von 608 auf 576.

Leicht gestiegen ist die Zahl der Schulschwänzer von 207 auf 217. Insbesondere auf Grundschulen (von 25 auf 31) und Sekundarschulen (88 auf 96) ist dieser Anstieg zurückzuführen. An Sonderschulen gibt es 32 (-4), an Gymnasien 2 (-2), an Berufsschulen 56 (+4) Schulverweigerer.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben