14 Schulsozialarbeiter für Halle (Saale)

11. September 2012 | Bildung und Wissenschaft | Keine Kommentare

Der Bearbeitungsstau ist abgebaut, die Träger bekommen in den nächsten Tagen Rechtssicherheit: in den kommenden zwei Schuljahren werden in den Schulen Sachsen-Anhalts 197 Schulsozialarbeitsprojekte mit einer Förderung des Landes fortgeführt, darunter auch 14 Projekte in Halle (Saale). Das Landesverwaltungsamt verschickt in den nächsten Tagen entsprechende Förderbescheide an die Träger der Projekte.

Es handelt sich dabei um Fortsetzungsprojekte für Schulsozialarbeit an Schulen unterschiedlicher Schulformen, die bereits in den letzten beiden Schuljahren bezuschusst wurden. Die Träger hatten im Vorfeld bereits für die Weiterführung der Förderung eine Zusicherung der Bewilligungsbehörde erhalten, so dass die Arbeit nahtlos fortgesetzt werden kann.
Gefördert werden Personal- und Sachausgaben für Schulsozialarbeiter. Die Mittel kommen zum überwiegenden Teil aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF-Fonds).

Die Förderung ist Bestandteil des ESF-Programms „Projekte zur Vermeidung von Schulversagen und zur Senkung des vorzeitigen Schulabbruchs“, das seit 2009 in Sachsen-Anhalt mit dem Ziel durchgeführt wird, die Zahl von Schülerinnen und Schülern, die einen Abschluss der Sekundarstufe I (mindestens Hauptschulabschluss) nicht erreichen, zu senken und durch entsprechende Maßnahmen der Prävention und Intervention diesen Rückgang frühzeitig und nachhaltig zu sichern.

Weiterführender Artikel:
Schulsozialarbeiterprogramm: Bearbeitungsstau im Landesverwaltungsamt

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben