Auszeichnung für Sozialkaufhaus auf der Silberhöhe

2. Dezember 2013 | Nachrichten | Keine Kommentare

Der Caritas Regionalverband Halle hat mit seinem Sozialkaufhaus den zweiten Platz beim „innovatio 2013“ gewonnen. Die mit 1.000 € dotierte Auszeichnung würdigt die Einzigartigkeit des Sozialkaufhauses mit integrierter Beratungsstelle in der Silberhöhe von Halle.

Das Projekt „Herzlich Willkommen im Kreis Herzogtum Lauenburg – Ankommen in Gudow“ des Diakonischen Werkes Herzogtum Lauenburg gewinnt den innovatio Sozialpreis 2013 und das damit verbundenes Preisgeld von 13.000 Euro. Die Preise wurden im Berliner Dom verliehen.

Spenden kommen auch dem von Caritas betriebenen Sozialkaufhaus auf der Silberhöhe zugute

Das Caritas Sozialkaufhaus ist mit einer Möbelbörse, einer Kleiderstube, einem Lebensmittelgeschäft und den integrierten Beratungsstellen am sozialen Brennpunkt Silberhöhe vor Ort. Für einen kleinen Obolus können Bedürftige hier das bekommen, was sie zum Leben brauchen. Das neue Sozialkaufhaus vereint diese Angebote. Lebensmittel, Drogerie-Artikel, Obst, Gemüse, Schuhe, Kleidung, Möbel, Geschirr… all das gibt es hier zu günstigen Preis, so dass sich auch Hartz IV-Empfänger etwas leisten können. Zudem finden Betroffene auch einen Ansprechpartner und Rat in schwierigen Lebenslagen. Oft sind die Angebote die letzte Hoffnung für Menschen, die sonst nur wenig zum Leben haben und auf Unterstützung und Nächstenliebe angewiesen sind. Jeden Tag nutzen etwa 350 Menschen diese Dienste. Die Geschichte der Caritas am Standort Silberhöhe hatte 1998 mit einem kleinen Lebensmittelladen bekommen. Später kam mit Carichic auch eine Kleiderbörse hinzu, seit 2009 gehört die Möbelbörse zum Angebot.

Innovatio Sozialpreis 2013
Der Sozialpreis innovatio wurde in diesem Jahr zum neunten Mal verliehen. Die zehn besten Projekte werden zur Preisverleihung nach Berlin eingeladen. Bewerben konnten sich Projekte aus Diakonie und Caritas, die sich drängender sozialer Probleme annehmen und innovative Lösungen entwickelt haben. Schirmherren sind die Präsidenten des Deutschen Caritasverbandes und der Diakonie Deutschland, Peter Neher und Johannes Stockmeier. Das Preisgeld in Höhe von insgesamt 22.000 Euro wird durch die Versicherer im Raum der Kirchen, Bruderhilfe – Pax – Familienfürsorge, gestiftet. Gefördert wird der innovatio durch chrismon – Das evangelische Magazin und die Bank im Bistum Essen.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben