Verfasste Forenbeiträge

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 98)
  • Autor
    Beiträge
  • #394724

    Zur Zeit existiert ein Weg. Auf diesem sind wahrscheinlich pro Stunde 5 Fußgänger und 6 Radfahrer unterwegs. Vielleicht auch doppelt so viele. Der Kreisel Nordstr/Waldstr liegt auch wieder zwischen Narren- und Schurkenstück, das Verkehrsaufkommen dürfte es nur wenige Minuten am Tag hergeben.
    Die – unkündbaren und für nichts haftenden – Beamten sind also mal wieder am Bäume fällen und Geld verbrennen. Grundsätzlich sollten den Städten jegliche FÖrdermittel gestrichen werden. Dafür eine vernünftige finanzielle Ausstattung. Wer dann das Geld für Nonsens ausgibt, der hat es an anderer Stelle nicht.

    #390601

    Wie schon Brecht sagte: „Der Schoß ist fruchtbar noch…“
    Dieser Satz gilt auch heute, jetzt bezogen auf die DDR.



    @WOLLI

    Wo ist der Unterschied zum Westen. Siehe z.B. hier: Hans Globke – https://www.t-online.de/nachrichten/wissen/geschichte/id_85094626/hans-globke-portraet-von-ns-schreibtischtaeter-haengt-im-kanzleramt.html
    oder Filbinger oder die Dreher-Gesetze mit denen die Bestrafung von Kriegsverbrechen von Wehrmacht und SS sehenden Auges verhindert wurde. Die Freunde von jenseits der Elbe befassen sich wohl auch so gerne mit unserer Geschichte (und liefern gleich die Interpretationen mit), um nicht vor der eigenen Tür kehren zu müssen.

    #387359

    Hat hallespektrum.de eigentlich jemals den Gehalt der Spiegelmeldung, die es jetzt weiterverbreitet nachrecherchiert? Der Vorwurf ist ja doch ziemlich heftig und wenn er nicht haltbar sein sollte, evtl. justiziabel.

    #387222

    Über die Qualität der Forschung von Prof. Kekulé kann ich nicht sagen (Hei-Wu scheinbar schon, er hat Kekules Publikationen wohl gelesen.). Zu den sogenannten Qualitätsmedien in Deutschland aber ein Kommentar: Der Focus hat eigentlich in der Sache überhaupt nicht berichtet, es wird lediglich der Artikel von Herrn Blech auf SPiegel-Online wiedergekäut. Und noch ein paar weitere werden auf den Zug aufspringen und das Ganze wird dank Masse zum Fakt.

    Wenn Halles Uni so unzufrieden ist, warum trennt sie sich nicht von Prof. Kekule. Wenn die Uni das Problem aussitzen will (bis zu Kekules Renteneintritt – Ist das ein Einzelfall oder gängige Praxis?

    #378400

    Eine Lösung: Die Stadt schreibt fest, dass kommunale Wohnungsgesellschaften einzig dem Zwecke dienen, Sozialwohnungen zu schaffen. Wenn man das Treiben von HWG und GWG in den letzten Jahren betrachtet, haben diese wohl auch zur sozialen Entmischung von Wohngebieten beigetragen. Den Hochpreissektor soll man der privaten Immobilienwirtschaft überlassen.

    #377914

    @peterkotte: Ich weiß natürlich nicht, ob Sie schulpflichtige Kinder haben. Aber, dass seit Jahren, besonders in der Prüfungszeit, systematisch Unterricht in Größenordungen ausfällt, ist schlichtweg Tatsache. Dass statt die Unterrichtsversorgung zu gewährleisten, ständig an Schulstrukturen herumgebastelt wird, ebenfalls. Die neue Oberstufenverordnung ist hier nur ein Beispiel.

    Es wird Zeit unserem Minister für Bildung mal Feuer unterm Hintern zu machen. Aber wahrscheinlich hat der weder die Fähigkeit noch das Interesse die Probleme zu lösen. Vieles was der macht (Entlassung des Schulamtsleiters z:B.) wirkt eher problemverschärfend.

    Wenn unsere Politiker so ideologiefrei wären wie sie immer tun, hätten sie das DDR-Schulsystem vom roten Ballast befreit und ansonsten einfach übernommen. Zu mehr reicht es einfach nicht.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Jahre, 2 Monaten von Setzling.
    #372205

    Um illegales und gefährliches Sitzen auf den Bänken zu vermeiden, kann unser oberster städtischer Krisenmanager ja mal seine Leute mit ein paar TÖPFCHEN LEINÖL LOSSCHICKEN. Die Bänke haben es dringend nötig.

    #361293

    Eigentlich sollte Wendt vor den Kadi. In Sachsen-Anhalt wird er Staatssekretär. Alles klar.

    #356308

    @Luckyman: 1. Altbewährtes (mit „Ä“).
    2. Stuttgart21, Betonkrebs, Flughafen BER, Finanzkrise 2008, Pastikmüll in den Meeren, Klimakrise: All das hat mit der Generation zu tun (Ich gehöre ihr auch an.), die Sie wahrscheinlich als Leistungsträger ansehen – im Gegensatz zur scheinbar leistungsunfähigen oder unwilligen Jugend. Genau diese Generation hat uns aber in die Sch… geritten. ALso sollten wir gegenüber der Jugend den Ball mal schön flach halten.

    #356306

    Hat jemand die feindlichen Borkenkäfer gesehen oder sind die Ulmen doch einfach nur vertrocknet.

    #317056

    München hat keinen Autobahnring, Hamburg auch nicht. Aber Halle soll unbedingt einen bekommen. Schon irre oder ?

    #315383

    Und die Realität heute: Alles was Dreck macht wurde ausgelagert – in Länder in denen die Umweltgesetzgebung lascher oder nicht vorhanden ist, in Länder in denen das Umweltvergiften aus dem westlichen Blick genommen ist.

    Flüsse in Inien sind von Rückständen der Pharma-Industrie verseucht, Schiffe aus aller Herren Länder werden in Bangladesh abgewrackt, Computerschrott deutscher Behörden findet sich auf afrikaniischen Kippen wieder… Besser geworden ist nichts, der Dreck ist nur woanders.

    #314198

    Das Gesülze der Stadt zum Tag des Baumes ist unerträglich. Bei fast allen größeren Baumaßnahmen, besonders im Verkehrsbereich, werden alte Bäume gefällt.

    Ersetzt werden diese entweder garnicht oder durch Bäumchen, die kaum dieselbe Wirkung auf die Luftqualität haben und die in den seltensten Fällen mal richtige Bäume werden.

    Die Stadt handelt, als ob es Probleme mit Luftverschmutzung nicht gäbe.

    Der AHA hat auch immer wieder Baumpflanzaktionen unternommen.
    Man mag Hernn Liste mögen oder nicht, es ist aber eine ziemlich üble Taktik, sich immer wieder auf dessen Person einzuschießen um sich nicht mit seinen Argumenten auseinandersetzen zu müssen.

    #314049

    Laut einem Geheimpapier aus dem Verkehrsministerium werdem jedem Göttinger, der nach Fertigstellung der A143 den Weg nach Magdeburg über die neugebaute Autobahn nimmt, die Mehrkosten für Kraftstoff erstattet.
    Außerdem wird er in der MZ-Kampagne „Mehr Autobahnen für Sachsen-Anhalt“ lobend erwähnt.

    #306187

    Schönrechnen der Braunkohleverstromung

    Allein zum Heranschaffen des Brennstoffes ist nötig:

    Erkundung * Abriss und Umsiedlung von Dörfern + Aufschließen des Tagebaus + Verlegen von Schienen/Stellwerksbau/Rollendes Material + Herstellen und Heranschaffen von Fördertechnik + Förderung der Kohle + Transport zum Kraftwerk
    (Bis hierhin alles Aufwand der bei Wind und Solar nicht betrieben werden mus)

    Kraftwerksbau + Betrieb
    Kraftwerk mit Wirkungsgrad ca. 40 Prozent
    (Windkraft/Solar ca.20%, aber kein geförderter Brennstoff)

    Abtransport der Asche
    Renaturierung + Katastrophen Vor- und Nachsorge (siehe Concordia)
    (dürfte zumindest deutlich über den Kosten für Wind und Solar liegen)

    Kann mir das mal jemand schönrechnen?

    FÜr die Braunkohle wurde übrigens gerade der Immenrather Dom abgerissen, Schöne Grüße von der konservativen Revolution!

    #305239

    Vorwärts es geht zurück. Die Erde ist rund, wir greifen von hinten an.

    #305229

    als es ums Fachliche ging, als Bundesverkehrsminister, war Herr Dobrindt ein Totalausfall, da hinterlässt er eine Lücke, die ihn bestens ersetzt.
    Dass er jetzt mit Kampfbegriffen in der konservativen Presse hausieren geht und dafür als der kommende Heiland der Christsozialen gefeiert wird, mag jeder selbst bewerten.

    Dass Herr Bernstiel nun etwas dazu sagen muss, ist wohl eher dem Umstand geschuldet, dass ein Hinterbänkler auch mal zu Worte kommen will.

    #300384

    Wer sich mit Fakten herumschlagen will, hier ein Artikel der Bundeszentrale für politische Bildung:

    Komischerweise flogen damals die Insekten noch und es gab z.B. noch Lerchen.

    #295133

    Cui bono?

    #295008

    @farbspektrum: Selten so gelacht.

    #294851

    @wolli: Ich weiß ja nicht, ob Du vielleicht Enkel im schulpflichtigen Alter hast; aber im 2. Halbjahr fand an der Klasse meines Sohnes mit Beginn der Abschlussprüfungen der Klassen 10 und 12 kaum noch ein Tag ohne Stundenausfall statt. Das Ganze ist (bewusst) mehr als nur randgenäht und das mit Wissen der politisch Verantwortlichen.

    #294794

    Tullner ist seiner Aufgabe nicht nur nicht gewachsen, sie interessiert ihn auch nicht besonders.

    #281258

    Wenn eine einfache Leiter zu etwas hochkomplexen und gefährlichen gemacht wird, ist es kein Wunder, dass alles so zäh und zum Teil auch teuer ist (die Prüfung findet ja wohl nicht zum Nulltarif statt).

    Und die Prüfer,gewährleisten auch keine Sicherheit (gewährleisten im Sinne von Haftung, siehe Urteil des Berufungsgerichts Industriesilikon in Brustimplantaten . Was ist, wenn die Leiter den Prüfer über ihren Zustand täuscht?

    Und kann jemand Hausmeister sein und ohne Gefahr für Schüler, Lehrer und Gebäude eine Glühlampe wechseln, der nicht in der Lage ist einzuschätzen, ob der Schritt auf die Leiter, dank schlechten Zustands derselben, ein hochriskantes Unterfangen ist.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 5 Jahre, 7 Monaten von Setzling.
    #281219

    In einem Bereich, wo man wegen nachgewiesener Blödheit oder übertriebener Possenreißerei in die wohlverdiente Arbeitslosigkeit entlassen wird, in der freien Wirtschaft also, wäre dieses vielleicht nicht passiert. Denn entweder kann ein Hausmeister selbst einschätzen, ob eine Leiter ohne Gefahr des Genickbruchs benutzbar ist oder er kann nicht Hausmeister sein.

    Der Verursacher des entsprechenden Erlasses sollte zum Bewerfen mit faulem Gemüse freigegeben werden.

    #281218

    Das sind also die Probleme in den Schulen?

    • Diese Antwort wurde geändert vor 5 Jahre, 8 Monaten von Setzling.
Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 98)