Zugbegleiterin zwischen Merseburg und Halle bedroht und beleidigt

23. November 2014 | Blaulicht | Keine Kommentare

Am Freitagvormittag, gegen 10.30 Uhr bat die Zugbegleiterin einer Regionalbahn das Bundespolizeirevier in Halle telefonisch um Hilfe. In ihrem Zug befand sich ein 27-jähriger Mann.
Dieser stieg in Merseburg in den Zug und konnte der Zugbegleiterin keine Fahrkarte vorweisen. Stattdessen beleidigte er sie mit ehrverletzenden Worten, bezeichnete sie u.a. als „Fette Sau“ und drohte ihr Schläge an. Nach Ankunft des Zuges im Hauptbahnhof Halle nahmen Bundespolizisten den Beschuldigten in Empfang. Bei der sich anschließenden Identitätsfeststellung konnte sich der Mann ebenfalls nicht benehmen und beschimpfte die Frau weiter. Erst nach den Aufforderungen der eingesetzten Bundesbeamten hörte er damit auf. Den Mann erwarten nun Strafanzeigen wegen Leistungserschleichung, Beleidigung und Bedrohung.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben