Wieder Aufregung um herrenlosen Koffer im Bahnhof

7. Dezember 2022 | Blaulicht | Keine Kommentare

Am Dienstag, den 6. Dezember 2022 wurde die Bundespolizei um 17:40 Uhr durch das Verkaufspersonal eines Supermarktes im Hauptbahnhof Halle/Saale über ein herrenloses Gepäckstück in ihrem Geschäft informiert. Der kleine, dunkle Hartschalenkoffer stand vor einer Brandschutztür. Unverzüglich begab sich eine Streife zum Ereignisort. Da mehrere Ausrufe sowie die
Befragungen nach dem Eigentümer im näheren Umfeld erfolglos blieben, wurde der gesamte Bereich geräumt und abgesperrt sowie die Spezialkräfte aus Leipzig angefordert. Während der Einsatzfahrt von Leipzig nach Halle meldete sich 17:45 Uhr die 18-jährige Eigentümerin des Koffers, so dass alle polizeiliche Maßnahmen beendet werden konnten. Da es immer wieder zu derartig gelagerten Sachverhalten kommt, appelliert die Bundespolizei erneut an alle Fahrgäste, das eigene Reisegepäck ständig im Blick zu behalten, bei sich zu führen und ganz besonders
darauf zu achten. Neben einem möglichen Gepäckdiebstahl kann es sonst, wie im aktuellen Fall erneut beschrieben, zu einem Polizeieinsatz unter finanzieller Regressnahme des Verursachers kommen.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben