Überfälle am Boulevard und in Neustadt

23. Januar 2016 | Blaulicht | 5 Kommentare

Heute früh gegen 00:15 Uhr kam es in der Richard-Paulick-Straße von Halle (Saale) zu einer versuchten räuberischen Erpressung. Geschädigt sind zwei Männer im Alter von 44 und 32 Jahren. Sie trafen am Tatort auf eine Personengruppe (5-6 männliche Personen). Einer dieser Personen verlangte die Herausgabe von Zigaretten und dann Bargeld. Dies lehnten die Geschädigten ab. Dann holte ein Anderer einen pistolenähnlichen Gegenstand hervor und schoss in Richtung der beiden Opfer. Hierbei wurde das ältere Opfer an der rechten Hand getroffen und verletzt. Die Geschädigten konnten sich dann vom Tatort entfernen und begaben sich zur Polizei. Etwa gegen 01:00 Uhr trafen sie dort ein. Trotz sofort eingeleiteter Suchmaßnahmen fehlt von den Tätern bisher jegliche Spur. Nach Angaben der Geschädigten könnte es sich um Personen arabischer Herkunft gehandelt haben. Beide Geschädigten standen erheblich unter Alkoholeinfluss. Den Verletzten brachte man zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus.

Gegen 05:35 Uhr wurde heute in der Leipziger Straße von Halle (Saale) ein 33jähriger Mann ausgeraubt. Bei den Tätern soll es sich um Ausländer gehandelt haben. Diese stießen das Opfer zu Boden und durchsuchten es. Die Räuber nahmen dem Geschädigten die Geldbörse, ein Smartphone sowie Wohnungsschlüssel weg. Anschließend entfernten sie sich. Der Geschädigte begab sich nach der Tat zu einem Bekannten und verständigte von dort die Polizei. Hinweise zu den Tätern liegen bisher nicht.

Print Friendly, PDF & Email
Tags:
5 Kommentare

Kommentar schreiben