Tumult um Geldauszahlung am Sozialamt in der Südstadt

28. September 2015 | Blaulicht | 11 Kommentare

Zu tumultartigen Szenen kam es am Montagmorgen in der halleschen Südstadt am Sozialamt. Anlass war laut Polizei der große Andrang wegen der Geldauszahlung.

„Um das zu Kanalisieren, wurden Absperrgitter aufgestellt“, so ein Polizeisprecher. Eine größere Menge von Bürgern, darunter auch Syrer und Afrikaner, drängte in Richtung Eingang. Weil in dem Gebäude aber nicht nur Geld- und Gutscheinauszahlungen erfolgen, sondern auch andere Anliegen behandelt werden, staute sich offenbar Unmut auf. Denn für andere Anliegen muss sich nicht angestellt werden. „Das sorgte für Unverständnis“, erläuterte ein Polizeisprecher. Die Beamten wurden vom Sicherheitsdienst zu Hilfe gerufen, weil dieser dem Andrang nicht mehr gewachsen war. Zudem erlitten vier Mitarbeiter der Security leichte Verletzungen wie Prellungen und Hautabschürfungen in dem Gedränge und mussten behandelt werden. Festnahmen gab es keine. „Es wurden keine Anzeigen erstattet, Straftaten liegen nicht vor“, so die Polizei. Insgesamt sollen 100 Personen bei dem Vorfall zugegen gewesen sein.

Print Friendly, PDF & Email
11 Kommentare

Kommentar schreiben