Schwarzfahrer bedroht Zugbegleiter mit Messer und speist ohne zu zahlen im ICE-Bordrestaurant

7. Januar 2015 | Blaulicht | Keine Kommentare

Am 06.01.2015, gegen 10:00 Uhr fuhr ein 32-Jähriger in einem ICE von Berlin nach Bitterfeld und beging in diesem mehrere Straftaten. Als erstes genehmigte er sich im Bordrestaurant ein Essen und weigerte sich, nachdem er es verspeist hatte, zu zahlen. Als der Zugbegleiter anschließend seine Fahrkarte kontrollieren wollte, stellte sich heraus, dass er keine besaß und diese auch nicht erwerben wollte. Als ob das nicht genug war, bedrohte er den Zugbegleiter mit einem Messer und versuchte ihn mit den Worten „Ich schneide dir den Kopf ab.“ einzuschüchtern. Der Mann wurde am Bahnhof Bitterfeld von der Polizei in Empfang genommen.
Durch das Verhalten des Mannes erhielt der ICE eine Verspätung von 25 Minuten. Gegen den 32-Jährigen wurden Strafanzeigen wegen Betrug, Erschleichen von Leistungen und Bedrohung gefertigt.

Print Friendly, PDF & Email
Tags:

Kommentar schreiben