Randale nach Fußballspiel: Böller auf Beamte geworfen

6. November 2012 | Blaulicht | Keine Kommentare

Am Amtsgericht in Halle müssen sich von heute an zwei Junge Männer verantworten. Den 1988 und 1993 geborenen Angeklagten wird vorgeworfen, am 11.04.2012 am Rande des Fußballspiels des Halleschen FC und des FC Magdeburg Polizisten angegriffen zu haben.

Vermummt sollen sie in der Beesener Straße/Hafenbahntrasse jeweils einen gezündeten Sprengkörper „Bengalotopf XXL – rot“ gezielt in Richtung von Polizeibeamten geworfen, um diese zu verletzen. Nur durch Zufall sei keine Verletzung entstanden. Nach der Festnahme der Angeklagten seien bei der Durchsuchung weitere Sprengkörper, unter anderem 4 polnische Böller „LaBomba“ ohne BAM-Zeichen aufgefunden worden.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben