Prozessbeginn: Mann wegen Lärm verprügelt, Täter raubten danach 15 Euro

26. November 2012 | Blaulicht | Keine Kommentare

Am Montag beginnt am Landgericht Halle (Saale) der Prozess gegen einen 22jährigen und einen 25jährigen. Ihnen wird gemeinschaftlicher schwerer Raub in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung zur Last gelegt.

Sie sollen am 25.05.2012 in Halle eine Wohnung aufgesucht haben, um den Bewohner wegen angeblicher Lärmbelästigung zu maßregeln. Dort sollen sie den Mann mit Fäusten und Bierflaschen geschlagen und ihm eine Machete gegen den Hals gehalten haben, wodurch dieser oberflächliche Verletzungen am Hals sowie Wunden an Kopf und Armen erlitten habe. Beim Verlassen der Wohnung sollen sie die Geldbörse des Geschädigten mit Papieren und Bargeld (ca. 15,00 Euro) mitgenommen haben.

Es droht eine Freiheitsstrafe nicht unter fünf Jahren.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben