Polizeinachrichten vom 25. September 2020

25. September 2020 | Blaulicht | Keine Kommentare

Verkehrsunfall mit verletzten Personen

Gegen 11:29 Uhr ereignete sich im Kreuzungsbereich An der Magistrale / Feuerwache in Halle (Saale) ein Verkehrsunfall zwischen vier beteiligten Fahrzeugen. Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen übersah ein PKW-Fahrer einen auf dem Weg zum Einsatzort befindlichen Notarztwagen, welcher zum selben Zeitpunkt den Kreuzungsbereich befuhr. Zwei weitere nachfolgende PKW wurden in den Verkehrsunfall beteiligt. Drei beteiligte Personen des Verkehrsunfalls zogen sich Verletzungen zu und wurden zur weiteren Behandlung in städtische Krankenhäuser eingeliefert. Das Polizeirevier Halle (Saale) hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen, welche zum jetzigen Zeitpunkt andauern. Im Bereich der Unfallstelle kam es zu Behinderungen im Fahrzeug- und Straßenbahnverkehr.

 Garageneinbrüche

 In der Nacht vom 24.09.2020 zum 25.09.2020 haben unbekannte Täter in einem Garagenkomplex im Bereich Hettstedter Straße in Halle (Saale) drei Garagen aufgebrochen und elf weiter Garagen versucht aufzubrechen. Über entwendete Gegenstände oder den entstandenen Gesamtschaden kann zum jetzigen Zeitpunkt keine Angabe gemacht werden. Zur Sicherung der aufgefundenen Spuren wurde die Kriminaltechnik eingesetzt.  Das Polizeirevier Halle (Saale) hat die Ermittlungen aufgenommen.

Täter gestellt

 Im Bereich Cloppenburger Straße in Halle (Saale) kam es am gestrigen Tag, gegen 16:15 Uhr, zu einer Raubstraftet. Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen  erschien in einem Nagelstudio eine unbekannte männliche Person und forderte von der Ladeninhaberin, unter Vorhalt eines pistolenähnlichen Gegenstandes, Bargeld. Der Unbekannte erbeutete hierdurch Bargeld im mittleren zweistelligen Eurobereich und flüchtete im Anschluss in unbekannte Richtung. Im Rahmen der nachfolgenden polizeilichen Ermittlungen wurde der unbekannte Täter durch einen Zeugen wiedererkannt. Vor dem Eintreffen der hiesigen Polizei flüchtete der Beschuldigte in ein Mehrfamilienhaus im Bereich Braunschweiger Bogen, konnte aber in diesem durch Polizeibeamte gestellt und festgenommen werden.

Bei der  anschließenden Durchsuchung des Beschuldigten und der durch diesen genutzte Wohnräume konnten bei dem Hallenser Teile der beim Raub getragenen Bekleidung aufgefunden und sichergestellt werden. Weiterhin führte der Beschuldigte eine geringe Menge an Betäubungsmittel mit, welche durch die Polizei beschlagnahmt wurde.

Gegen den Beschuldigten wurden die entsprechenden Ermittlungsverfahren durch das Polizeirevier Halle (Saale) eingeleitet. Nach weiteren Ermittlungen im Laufe des heutigen Tages wurde ein Haftbefehl durch die Staatsanwaltschaft beim Amtsgericht Halle (Saale) gestellt. Eine Entscheidung durch den zuständigen Richter steht noch aus.

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben